Marktbericht Börse Frankfurt
Dax macht wieder Boden gut

Nach mehreren Tagen mit teils kräftigen Kursverlusten hat sich der Deutsche Aktienmarkt am Mittwoch gefangen. Gestützt wurde die Dax-Erholung von einem freundlichen Handelsstart in den USA. Experten erwarten in den nächsten Tagen allerdings weiterhin größere Schwankungen.

HB FRANKFURT. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer legte um 1,25 Prozent auf 5692,86 Punkte zu, nachdem der Index am Morgen zunächst bis auf 5533 Zähler gefallen war. Der MDax gewann 0,91 Prozent auf 8135,21 Punkte. Für den TecDax ging es um 1,31 Prozent auf 659,12 Zähler nach oben.

„Ob sich die Trendumkehr als tragfähig erweist, muss sich erst noch zeigen“, sagte ein Händler. Andere Börsianer sagten, die breite Erholung von kräftigen Aufschlägen an der Wall Street und der Hoffnung auf eine Entspannung im Atom-Konflikt des Westens mit dem Iran getragen worden. Das überraschende Angebot der US-Regierung direkt mit dem Iran über eine Beilegung des Streits zu sprechen, hatte am Ölmarkt für deutlich sinkende Notierungen gesorgt. Allerdings bleibe die Furcht vor weiter steigenden Leitzinsen eine Hypothek für den Markt, hieß es in den Handelsräumen.

Das Risiko für Investoren entsprechend bleibt groß: Der VDax, der die Schwankungsanfälligkeit des Aktienmarktes und damit die Nervosität der Anleger misst, stieg zeitweise um 7,1 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 24,19 Zählern.

Favoriten im Minus - Stiefkinder im Plus

Im Dax führten Börsenexperten die meisten Kursbewegungen auf markt- und charttechnische Faktoren zurück. „Diejenigen Werte, die gut gelaufen sind, stehen auf der Verliererliste weit oben. Auf der Gewinnerliste stehen dagegen diejenigen, die zuletzt unter die Räder gekommen sind“, sagte ein Händler.

Mit einem Plus von 2,6 Prozent auf 12,67 Euro führte die Aktie der Deutschen Telekom die Gewinnerliste an. Papiere aus dieser Branche legten europaweit zu. Die T-Aktie ist seit mehr als einem Jahr das Stiefkind der deutschen Anleger und hat sich unter den Dax-Werten in diesem Zeitraum am schwächsten entwickelt.

Am Tag vor der Hauptversammlung der Deutschen Bank stieg das Interesse der Investoren an der Aktie des größten deutschen Geldhauses an. Bis zum Ende des elektronischen Handels wechselten rund 38 Mill. Aktien des Finanzinstituts den Besitzer - deutlich mehr als an durchschnittlichen Handelstagen. Die Aktie legte 1,36 Prozent auf 89,55 Euro zu.

Seite 1:

Dax macht wieder Boden gut

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%