Marktbericht: Börse Frankfurt
Dax schließt dank Bayer im Plus

Der „Hexensabbat“ hat den Kursen wenig Impulse gegeben. Dank kräftiger Kursgewinne des Index-Schwergewichts Bayer schloss der Dax aber im Plus. Im TecDax sorgte eine Studie von Goldman Sachs für Bewegung bei Solarwerten.

HB FRANKFURT. Der Dax beendete den Xetra-Handel am Freitag 0,6 Prozent höher bei 4068,74 Zählern und gewann damit in der abgelaufenen Woche per Saldo 2,9 Prozent.

Mit 288,5 Millionen Aktien übertraf der Aktienumsatz am "Hexensabbat" den Durchschnitt der vergangenen 90 Handelstage (153,3 Millionen Aktien). Das Umsatzvolumen lag bei 5,839 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Am Vortag wurden Papiere im Wert von 4,354 und im 90-Tages-Durchschnitt von 3,347 Milliarden Euro gehandelt.

Der MDax blieb am Freitag praktisch unverändert bei 4407,41 Punkten. Der TecDax zog um 0,8 Prozent auf 437,73 Zähler an. An der Wall Street lag der Dow Jones bei Xetra-Handelsschluss in Deutschland 0,3 Prozent im Plus bei 7422 Stellen. Der Nasdaq Composite verlor 0,2 Prozent auf 1481 Punkte. Der breiter gefasste S&P500 büßte 0,1 Prozent auf 779 Zähler ein.

Bayer-Titel legten an der DAX-Spitze um 11,26 Prozent auf 37,74 Euro zu. Der Chemie- und Pharmakonzern kommt bei der Zulassung von "Xarelto" auf dem weltgrößten Pharmamarkt USA voran: Ein Expertengremium der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA stimmte zugunsten des Thrombosemittels. Bayer traut dem Mittel weltweit Spitzenumsätze von mehr als zwei Milliarden Euro zu. Ein Börsianer sprach von einer positiven Überraschung. "Am Dienstag waren Bayer-Aktien nach Sicherheitsbedenken der FDA noch um zehn Prozent abgerutscht", sagte er. Merrill Lynch stufte die Aktie von "Neutral" auf "Buy" hoch und beließ das Kursziel bei 47,00 Euro.

Aktien von Eon stiegen um 4,84 Prozent auf 20,35 Euro. Klaus Stabel, Leiter Research bei ICF Kursmakler, wies auf die am Montag wirksam werdende Dax-Neugewichtung hin. Die bedeutendste Gewichtszunahme verzeichne unter anderem Eon, erklärte der Experte. Bei dem Versorger werde durch die schwache Entwicklung seit der letzten Anpassung die Anzahl der berücksichtigten Aktien wieder soweit erhöht, bis der Dax-Anteil erneut die 10-Prozent-Kappungsgrenze erreiche.

Seite 1:

Dax schließt dank Bayer im Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%