Marktbericht Börse Frankfurt
Dax schließt im Plus – Börse blickt auf China

Der Dax hat sich von den jüngsten Verlusten erholt. Unterstützung bekam der Index von neuesten US-Konjunkturdaten. Die Investoren schauen aber nicht nur auf die Wall Street, sondern beobachten auch das Geschehen in China genau.

HB FRANKFURT. Der überraschende Anstieg eines wichtigen US-Konjunkturindex sowie die Erholung der Börse in Schanghai haben den Anlegern am deutschen Markt wieder Mut gemacht. Der Dax beendete den Handel mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 5 311 Punkte und machte damit die Verluste der vergangenen Tage wieder wett.

Das Handelsvolumen im Dax stieg leicht auf 68,6 (Vortag 67) Mio. Aktien. Der Umsatz belief sich auf 2,1 (2,2) Mrd. Euro.

"Gestern wurde der Einbruch am Markt in China schlicht und einfach genutzt, um Gewinne mitzunehmen", sagte Aktienstratege Hans-Jürgen Delp von der Commerzbank. "Und heute gibt es schon wieder genug Investoren, die die Chance nutzen, in den Markt einzusteigen." Grundsätzlich herrsche eine überwiegend positive Stimmung. Die Bilanzsaison sei gut gelaufen und die Rezession überstanden.

Andere Experten bleiben skeptisch. Der Dax könnte Beispiel der asiatischen Emerging Markets folgen und deutlich stärker korrigieren, hieß es heute in einem technischen Marktkommentar der Citigroup. Die asiatischen Schwellenländerbörsen sähen sich momentan mit einer sehr starken Korrektur konfrontiert, schreiben die Analysten, in China sei das technische Kriterium für einen Crash erfüllt, denn die Börse Schanghai habe in den vergangenen beiden Wochen bereits um mehr als 20 Prozent nachgegeben. Da der deutsche Markt aber auf Tagessicht überverkauft sei, gäbe es zunächst Chancen für eine kurzfristige Erholung.

An den US-Börsen notierte zum Handelsschluss in Europa der Dow-Jones-Index 0,4 Prozent im Plus bei 9315 Punkten, der S&P500 legte 0,8 Prozent zu auf 1004 Punkte. Der Nasdaq-Composite notierte mit 1981 Zählern 0,6 Prozent höher.

Analystenstimmen sorgten bei ansonsten dünner Nachrichtenlage für die größten Kursbewegungen, sagten Börsianer. So gingen Daimler-Aktien mit plus 3,65 Prozent auf 31,985 Euro als Tagessieger im Dax aus dem Handel. Morgan Stanley setzte die Anteile an dem Autobauer auf ihre "Best Ideas List". Commerzbank-Papiere konnten dagegen nicht an der Markterholung teilnehmen und schlossen unverändert bei 5,895 Euro, nachdem UBS das Papier auf "Sell" abstufte. Die Analysten der Schweizer Großbank verhalfen dagegen der Postbank-Aktie mit einer Hochstufung auf "Buy" zu einem Kursplus von 6,05 Prozent auf 22,43 Euro. Noch deutlicher legten im MDax nach einer Hochstufung durch die Deutsche Bank die Anteilsscheine von Hochtief zu. Sie gewannen 6,08 Prozent.

Seite 1:

Dax schließt im Plus – Börse blickt auf China

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%