Marktbericht: Börse Frankfurt
Dax schließt mit leichten Verlusten

Der Deutsche Aktienindex Dax hat am Dienstag schwächer geschlossen. Händlern zufolge herrschte aus Sorge über die allgemeine konjunkturelle Entwicklung deutliche Zurückhaltung am Markt. Größte Verlierer waren ThyssenKrupp und Postbank, die kurze Liste der Gewinner führt Infineon an.

HB FRANKFURT/MAIN. Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag moderate Verluste verzeichnet. Der Dax schloss bei insgesamt geringen Umsätzen mit minus 0,36 Prozent auf 6585,87 Zähler. Der MDax gab um 0,42 Prozent auf 8482,52 Punkte nach. Der TecDax sank um 0,42 Prozent auf 778,89 Zähler.

Unter den exportabhängigen Werten stachen erneut die Autowerte als Tagesgewinner hervor. Die Schwäche des Euro ließ die Titel von Volkswagen, Daimler und BMW erneut kräftig um 1,4 bis 2,8 Prozent steigen. Die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon profitierte mit plus 3,96 Prozent auf 6,035 Euro von einem Großauftrag der südchinesischen Stadt Shenzen zur Lieferung von Chipkarten.

Stahlwerte litten dagegen wegen einer angekündigten Preissenkung für Edelstahl des Konkurrenten Posco. Der weltweit viertgrößte Stahlhersteller hatte angesichts der nachgebenden Nickel- Preise mitgeteilt, den Edelstahl-Preis um zehn Prozent senken zu wollen. Die Papiere von ThyssenKrupp rutschten mit minus 3,32 Prozent auf 34,10 Euro an das Dax-Ende. Salzgitter gaben im MDax um 2,00 Prozent auf 99,05 Euro nach.

Im Fokus standen Händlern zufolge zudem zahlreiche Zwischenbilanzen von Unternehmen aus der zweiten Reihe. An der MDax- Spitze stiegen die Celesio-Titel um 11,08 Prozent auf 26,96 Euro. Die Zahlen für das zweite Quartal seien zwar schwach ausgefallen, doch Auftrieb habe gegeben, dass Europas größter Pharmahändler für 2009 wieder optimistisch sei, hieß es am Markt. Die Aktien von Bilfinger Berger stiegen, ebenfalls angetrieben durch die Vorlage von Zahlen um 1,10 Prozent auf 49,54 Euro.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,28 (Vortag: 4,29) Prozent. Der Rentenindex REX kletterte um 0,01 Prozent auf 115,70 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,34 Prozent auf 113,85 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4907 (1,5012) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6708 (0,6661) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%