Marktbericht: Börse Frankfurt
Dax schließt nach Endspurt im Plus

Der Dax legte am Nachmittag doch noch zu, nachdem er lange nicht vom Fleck kam. Etwas besser als erwartete Konjukturdaten aus den USA sorgten wieder für Erleichterung am Markt. Auf Unternehmensseite beherrschten die kleineren Werte das Marktgeschehen. Das lag auch am US-Investor Warren Buffett.

HB FRANKFURT. Gestützt auf positive US-Daten hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag einen Teil seiner Vortagsverluste wettgemacht. Der Leitindex Dax rückte um 0,8 Prozent auf 4 837 Punkten vor, nachdem er am Mittwoch noch um knapp zwei Prozent gefallen war. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,5 Prozent auf 5 628 Zähler nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,2 Prozent auf 610 Punkte.

"Etwas besser als erwartete Konjukturdaten aus den USA haben wieder für Erleichterung am Markt gesorgt", sagte Marktanalyst Marco Günther von der Hamburger Sparkasse. So stieg in den USA der Sammelindex der Frühindikatoren im Mai stärker als erwartet und auch das Geschäftsklima in der Region Philadelphia hellte sich im Juni überraschend deutlich auf. Der kurzfristige Trend weise aber erstmals weiter nach unten, meinte der Experte mit Blick auf die jüngsten, überwiegend enttäuschenden Unternehmensnachrichten.

Nach zahlreichen negativen Analystenkommentaren setzten die Aktien des Düngemittelkonzerns K+S ihre Talfahrt fort. Sie büßten nochmals 2,2 Prozent auf 41,49 Euro ein, nachdem sie am Vortag nach einer Gewinnwarnung bereits um 14 Prozent abgerutscht waren. Auch die konjunktursensiblen Stahlwerte blieben unter Druck: Salzgitter und Thyssen-Krupp verloren jeweils 0,7 Prozent. "Offensichtlich spielt bei den Stahlwerten die am Markt schwindende Hoffnung einer weiteren Konjunkturbelebung eine immer größere Rolle", kommentierte Helaba-Marktanalyst Christian Schmidt.

Seite 1:

Dax schließt nach Endspurt im Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%