Marktbericht: Börse Frankfurt
Dax verliert fast drei Prozent

Den Anlegern ist heute nicht zum Feiern zumute - ernüchternde Aussagen der Fed und Probleme in Großbritannien verdarben ihnen die Laune. Der Dax fiel wieder unter die Marke von 5 000 Punkten. Fast alle deutschen Standardwerte schlossen im Minus.

HB FRANKFURT. Ein ernüchternder Konjunkturausblick der Fed und der drohende Bonitätsverlust Großbritanniens haben an Christi Himmelfahrt die europäischen Aktienmärkte belastet. Der Dax fiel um 2,7 Prozent auf 4 900 Punkte und konnte damit die erst am Vorabend erstmals seit Januar wieder überwundene 5000-Punkte-Marke nicht verteidigen.

Der Stoxx50 verlor etwa zwei Prozent, und in London rutschte der FTSE-Index um 2,7 Prozent. Die Ratingagentur Standard & Poor's senkte ihren Ausblick für Großbritannien wegen der gestiegenen Staatsverschuldung auf "negativ" von "stabil".

"Nach den Gewinnen der vergangenen Wochen sehen wir heute Gewinnmitnahmen von kurzfristig orientierten Anlegern, was angesichts des Feiertages bei uns und dem anstehenden langen Wochenende in den USA auch ganz normal ist", sagte ein Händler. Am Montag werden die Börsen in den USA wegen des Feiertages Memorial Day geschlossen bleiben. Am Donnerstag wurde in vielen europäischen Ländern - darunter Schweiz und Österreich - an der Börse wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt nicht gehandelt.

Die US-Konjunkturdaten fielen am Nachmittag meist etwas schlechter als erwartet aus und bestätigten damit den ernüchternden Ton des Protokolls der US-Notenbanksitzung vom April. Aus dem war hervorgegangen, dass die US-Notenbanker zwar Zeichen für eine Verlangsamung des Abschwungs sehen. Doch warnten sie zugleich, der prognostizierte Aufschwung im nächsten Jahr könne etwas schwächer ausfallen als erhofft und in diesem Jahr könne die Wirtschaft stärker schrumpfen als bisher befürchtet.

Auch an der Wall Street übernahmen die Skeptiker das Ruder und drückten die großen Indizes bis Handelsschluss in Europa um fast zwei Prozent ins Minus.

Seite 1:

Dax verliert fast drei Prozent

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%