Marktbericht: Börse Frankfurt
Dax verliert mehr als zwei Prozent

Herber Rückschlag für den Dax: Der Leitindex notiert zum Börsenschluss mehr als zwei Prozent im Minus. Der ISM-Einkaufsmanagerindex fiel schlechter aus als erwartet. Aktien von BASF und MAN straften Anleger ab. Im TecDax rauschten die Kurse der Solaraktien in den Keller.

HB FRANKFURT. Der Dax legte heute eine rasante Talfahrt hin und fiel unter die Marke von 5 600 Punkten. Zum Handelsende notiert der Leitindex mit 2,13 Prozent im Minus bei 5 554 Punkten, nachdem er am Morgen noch bis zu 0,9 Prozent zugelegt hatte. Grund für die schlechte Performance war der der ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes in den USA. Er fiel im September schlechter aus als erwartet, erzielte nur 52,6 statt erhofften 54,0 Punkten. Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung, während Werte darunter auf einen Rückgang hinweisen.

Laut Fidel Helmer, Händler bei Hauck & Aufhäuser, enttäuschte vor allem der ISM-Index. Der unerwartete Anstieg der Bauausgaben im August sei hingegen in den Hintergrund gerückt. Nach dem Quartalsende am Mittwoch würden sich die Anleger nun zurückhalten und die kommende Berichtssaison abwarten.

Der Aktienumsatz aller Dax-Werte betrug 120,1 (Mittwoch: 151,8) Millionen Stück. Das Umsatzvolumen fiel auf 3,2 (3,72) Milliarden Euro. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 2,19 Prozent auf 7 197 Punkte nach unten. Der TecDax sank um 2,52 Prozent auf 738 Punkte.

Vor allem Aktien konjunktursensibler Unternehmen litten unter den US-Daten. So fielen die Papiere des weltgrößten Chemiekonzerns BASF am Dax-Ende um 4,09 Prozent auf 34,73 Euro. Dahinter folgten die Titel des Nutzfahrzeug- und Maschinenbauunternehmens MAN mit einem Minus von 3,65 Prozent auf 54,34 Euro. Im MDax mussten etwa die Anteilsscheine des Dieselmotorbauers Tognum Abschläge von 4,88 Prozent auf 11,11 Euro hinnehmen.

Die Anleger trennten sich auch von den Aktien der Deutschen Post und des Einzelhandelskonzerns Metro . Sie büßten 3,05 Prozent auf 12,41 Euro beziehungsweise 2,64 Prozent auf 37,63 Euro ein. Beim Logistikkonzern drängt die FDP auf die baldige Abschaffung des Steuerprivilegs. Die Metro-Titel reagierten damit auf die schwachen Einzelhandelsumsätzen im August. Lufthansa-Papiere verbilligten sich um 3,06 Prozent auf 11,74 Euro. Die Fluggesellschaft übernimmt ihre britische Tochter BMI komplett und bezahlt dazu den bisherigen Anteilseigner SAS aus.

Seite 1:

Dax verliert mehr als zwei Prozent

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%