Marktbericht Börse Frankfurt
Der Dax schafft die Wende

Nach fünf Tagen mit teils herben Verlusten hat der deutsche Aktienmarkt heute gedreht. Gute Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum versetzten die Anleger wieder in Kauflaune.

HB FRANKFURT. Hin- und hergerissen von einer Flut an Unternehmensergebnissen schwankte der Dax am Donnerstag lange Zeit um seinen Vortagesschluss. Neue Impulse kamen dann aus den USA. Die am Mittag veröfffentlichten Zahlen zum Wirtschaftswachstum im dritten Quartal überraschten positiv. Daraufhin machte der Dax einen Satz ins Plus und gewann kontinuierlich bis zum Handelsschluss um 1,66 Prozent auf 5 587 Punkte. Die starken Mittwochsverluste konnten damit jedoch nicht wettgemacht werden. Für den MDax ging es um 2,82 Prozent auf 6 892 Punkte nach oben, der TecDax verbuchte ein Plus von 2,18 Prozent auf 732 Zähler.

Auch die Kurse in Paris und London legten wieder zu. Der europäische Stoxx-Index stieg um 1,7 Prozent, der EuroStoxx um 1,5 Prozent. Zu den größten Gewinnern zählten europaweit die Aktien der größten Verlierer der Vortage, vor allem Finanz- und Autowerte.

"Unerwartet starke Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum" hätten für die deutliche Stimmungsaufhellung an den Börsen gesorgt, sagte Marktanalyst Tobias Reichert von IG Markets. "Nach vier negativen Quartalen in Folge könnte dieses Wachstum nun ein Beleg dafür sein, dass die amerikanischen Konjunkturprogramme ihre ersten Früchte tragen." Robuste Konsumausgaben und wieder erstarkte Investitionen trugen dazu bei, dass das BIP von Juli bis September um annualisiert 3,5 Prozent stieg und damit Erwartungen von Volkswirten leicht übertraf.

Die Anleger bleiben einer Umfrage zufolge dennoch skeptisch. In der wöchentlichen Erhebung von Deutscher Börse und Cognitrend unter rund 150 institutionellen Investoren sank der Anteil der Anleger, die von steigenden Kursen ausgehen, um weitere zwei Prozentpunkte auf 38 Prozent.

Gleichzeitig stieg der Anteil der Pessimisten um einen Prozentpunkt auf 42 Prozent. Damit weitete sich der Abstand zwischen Bullen und Bären weiter aus. Mit einer Seitwärtsbewegung des Marktes rechnen 20 Prozent der Befragten, ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.

Unterdessen ist die Berichtssaison in vollem Gange. Unter anderem haben Deutsche Bank und BASF aus dem Dax sowie Rhön-Klinikum und Krones aus dem MDax heute Zahlen vorgelegt.

Seite 1:

Der Dax schafft die Wende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%