Marktbericht: Börse New York
Konjunkturbericht verhagelt Wall Street die Stimmung

Die New Yorker Börsen haben am Donnerstag im Minus geschlossen. Die Stimmung der Anleger drückten vor allem negative Daten zur US-Wirtschaftsentwicklung, ein Anstieg der Arbeitslosigkeit und eine Flut durchwachsener Unternehmenszahlen. Technologiewerte und Pharmatitel gingen im Schnitt noch am stabilsten aus dem Handel.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte fiel bis zum Handelsschluss 1,78 Prozent auf 11 378 Punkte. Im Verlauf pendelte er zwischen 11 363 und 11 578 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,31 Prozent auf 1267 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq sank um 0,18 Prozent auf 2325 Punkte. Auch am deutschen Markt hinterließen die US-Daten Spuren: Sie drückten den Dax zweitweise so tief ins Minus, dass er sich nur zum Teil wieder erholen konnte. Zum Handelsschluss notierte der Index 0,3 Prozent höher bei 6479,56 Zählern.

Im gesamten Monat gewann der Dow 0,2 Prozent hinzu, der Nasdaq stieg um 1,4 Prozent, während der S&P ein Prozent verlor.

Die US-Wirtschaft erholte sich zwar laut den vor Börsenbeginn vom Wirtschaftsministerium veröffentlichten Zahlen im zweiten Quartal. Mit einer annualisierten vorläufigen Rate von 1,9 Prozent blieb das Wachstum aber hinter den Markterwartungen zurück. Deutlich über den Prognosen lag dagegen mit 448 000 die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche.

Seite 1:

Konjunkturbericht verhagelt Wall Street die Stimmung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%