Marktbericht Börse New York
Ölpreis rettet US-Börsen

Trotz neuer Sorgen um die Finanzkrise: Die New Yorker Börsen konnten am Mittwoch leichte Gewinne einfahren. Grund war ein weiter sinkender Ölpreis. Die stärksten Gewinne verbuchten nach einem optimistischer Konjunkturausblick des Netzwerkausrüsters Cisco Technologiewerte.

HB NEW YORK. Zunächst hatten vor allem schlechte Nachrichten aus der Finanzbranche die Märkte noch belastet: Der erneute Quartalsverlust bei der Hypothekenbank Freddie Mac ließ wieder Sorgen aufkommen, die Auswirkungen der US-Immobilienkrise könnten doch größer als gedacht sein.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 11 685 und einem Tief von 11 521 Zählern. Er verließ den Handel 0,35 Prozent im Plus bei 11 656 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,34 Prozent auf 1289 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,21 Prozent auf 2378 Zähler.

Bereits am Vortag hatten die US-Aktienmärkte kräftig zugelegt. "Es ist gut zu sehen, dass der Markt die Gewinne von gestern hält", sagte John Forelli von Independence Investments. Bereits am Mittwoch hatte ein Preisrückgang beim Rohöl für gute Stimmung auf dem Parkett gesorgt.

Rohöl verbilligte sich um 87 Cent auf 118,30 Dollar je Barrel. Nach dem jüngsten Höhenflug auf mehr als 147 Dollar je Fass schöpften die Anleger Hoffnung, dass durch die niedrigeren Energiepreise Unternehmen und Verbrauchern nun wieder mehr Geld für andere Ausgaben zur Verfügung steht.

An der Nasdaq stiegen Cisco-Papiere um knapp 5,7 Prozent auf 23,93 Dollar. Der weltweit größte Netzwerkausrüster hat zuletzt mehr verdient als erwartet, weil sich seine Kunden mit leistungsstärkeren Netzen für den wachsenden Internet-Verkehr wappnen. Zudem geht Cisco davon aus, dass die Konjunkturflaute nur von relativ geringer Dauer sein wird.

Seite 1:

Ölpreis rettet US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%