Marktbericht: Börse New York
Positiver Wochenausklang an der Wall Street

Zum Ende eines der verlustreichsten Monate seit langem gab es an der Wall Street einen positiven Ausklang. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging mit einem klaren Plus aus dem Handel. Besonders die zuletzt arg gebeutelten Finanztitel waren wieder gefragt.

HB NEW YORK. An der Wall Street ist einer der verlustreichsten Monate seit langem mit klaren Gewinnen zu Ende gegangen. Nach weiteren Anzeichen für eine Lockerung der Kreditklemme waren am Freitag besonders die zuletzt arg gebeutelten Finanztitel gefragt. Auf den Märkten lasteten allerdings Konjunkturdaten, die weitere Anzeichen für eine deutliche Abkühlung der Wirtschaft lieferten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete seinen prozentual verlustreichsten Monat seit mehr als einem Jahrzehnt 1,6 höher auf 9 325 Punkten. Dabei pendelte er am Freitag zwischen 9 119 und 9 454 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 schloss mit dem höchsten prozentualen Monatsverlust seit mehr als 20 Jahren 1,5 Prozent fester bei 968 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq ging nach seinem prozentual verlustreichsten Monat seit Februar 2001 1,3 Prozent höher bei 1 720 Stellen aus dem Handel.

Im Wochenverlauf verzeichnete der Dow mit 11,3 Prozent allerdings seinen größten prozentualen Wochenzugewinn seit Oktober 1974, der S&P 500 verbuchte mit einem Plus von 10,5 Prozent seinen größten prozentualen Anstieg seit mindestens Januar 1980. Der Nasdaq beendete die Woche mit einem Plus von 10,9 Prozent und damit dem höchsten prozentualen Wochenzugewinn seit April 2001.

Viele Börsianer zeigten sich erleichtert über das Ende des schwarzen Börsenmonats Oktober. Zuversicht gab den Angaben nach die anhaltende Entspannung auf den Kreditmärkten. Der Interbankenmarkt, in dem sich die Institute untereinander Geld leihen, sei nach der Leitzinssenkung der US-Notenbank Fed weiter in Gang gekommen und habe Banken wie JPMorgan Chase und Wells Fargo Vertrauen zurückgegeben, sagte Michael James von der regionalen Investmentbank Wedbush Morgan. Die Titel von JPMorgan legten vor dem Wochenende 9,7 Prozent zu, die von Wells Fargo gewannen knapp sieben Prozent. Im Sog der Banken verzeichneten auch andere Finanzinstitute Zugewinne. Die Anteile von American Express verteuerten sich um 5,5 Prozent.

Seite 1:

Positiver Wochenausklang an der Wall Street

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%