Marktbericht China
Aktienkurse in China fallen um mehr als vier Prozent

Die Aktienkurse an Chinas Wertpapiermärkten sind am Montag kräftig gefallen.

HB PEKING. Der Shanghai Composite Index rutschte bis Handelsschluss um 4,49 Prozent auf 3626,19 Punkte ab. Es war der schwerste Kursrutsch an der Shanghaier Börse seit einem Monat, wie die „Shanghai Daily“ berichtete. Auslöser soll den Staatsmedien zufolge eine Ankündigung der Regierung gewesen sein, die den Preisanstieg bei Immobilien eindämmen möchte. Besonders betroffen waren die Aktienkurse von Finanz- und Ölunternehmen. Der Composite Index der kleineren Börse in Shenzhen verlor 3,24 Prozent und schloss bei 1135,16 Punkten.

In Taiwan wurde der Markt durch Wahlsieg der Opposition, die für einen China-freundlicheren Kurs eintritt, beflügelt. Er schloss fast vier Prozent im Plus. Aufwärts ging es auch in Südkorea und Singapur. Die Börse in Shanghai lag dagegen im roten Bereich. In Hongkong fand feiertagsbedingt kein Handel statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%