Marktbericht
Dax schließt mit über 8000 Punkten

Der Dax hat sich am Freitag mit deutlichen Gewinnen in das Weihnachtswochenende verabschiedet. Er beendete den Xetra-Handel 1,7 Prozent im Plus bei 8 002,67 Punkten und machte damit seine Verluste der bisherigen Handelswoche mehr als wett.

HB FRANKFURT. "Wir haben eine positive Grundstimmung am Markt", sagte NordLB -Händler Heinz-Bernd Schmitz. "Die Chancen stehen gut, dass wir trotz der Probleme der vergangenen Monate zu Beginn des neuen Jahres positive Tendenzen sehen werden."

Am Freitag verfielen Futures und Optionen auf Indizes sowie Optionen auf einzelne Aktien. Diesen dreifachen Verfallstermin nennen Börsianer Hexensabbat. Unmittelbar davor schwanken die Kurse üblicherweise bei hohen Umsätzen stark, weil Anleger die Aktien, auf die sie Derivate halten, in die von ihnen gewünschte Richtung bewegen wollen.

Vor diesem Hintergrund spielten Nachrichten zu einzelnen Unternehmen Börsianern zufolge nur eine untergeordnete Rolle. Diejenigen Anleger, die sich noch nicht in den Weihnachtsurlaub verabschiedet hätten, blickten bereits nach vorne - unter anderem auf die bevorstehende Neugewichtung der Unternehmen in den deutschen Indizes.

Basierend auf den Schlusskursen vom Freitag berechnet die Deutsche Börse die Gewichtung, die am darauffolgenden Tag veröffentlicht wird. Vorläufigen Berechnungen zufolge werden Hypo Real Estate und Continental von der ab 27. Dezember geltenden Umstellung am meisten profitieren, dafür sollten die Index-Schwergewichte Eon und Siemens etwas verlieren. Derartige Veränderungen sind vor allem für Fonds wichtig, die in ihren Portfolios einen Index abbilden. Sie müssen die entsprechenden Aktien dann nach- beziehungsweise verkaufen.

Seite 1:

Dax schließt mit über 8000 Punkten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%