Marktbericht Frankfurt
Ausverkaufsstimmung beim Dax

Der deutsche Aktienindex ist zum Handelsschluss am Mittwoch massiv ins Minus gerutscht. Händler sprachen teilweise von Panikverkäufen, nachdem Konjunkturdaten aus den USA die Spekulationen über steigende Zinsen neu angeheizt hatten.

HB FRANKFURT. Der Leitindex Dax fiel bei hohen Umsätzen bis zum Abend um 3,40 Prozent oder fast 200 Punkte auf 5652,72 Zähler, dem tiefsten Stand seit Februar. Mit dem Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate konnte nur einer der 30 Dax-Werte Kursgewinne verbuchen. MDax und TecDax verloren ebenfalls stark. Der Index der mittelgroßen Werte gab 2,33 Prozent auf 8318,10 Punkte ab, der Technologie-Index verlor 2,74 Prozent auf 684,47 Punkte.

Im Späthandel konnten sich die deutschen Standardwerte hingegen wieder etwas erholen. Der L-DAX schloss bei 5673,85 Punkten, nachdem er im elektronischen Handel 3,40 Prozent auf 5652,72 Zähler verloren hatte.

Der L-MDax lag bei 8296,30 Punkten und baute seine Verluste damit weiter aus. Bis Xetra-Schluss hatte der Index bereits 2,33 Prozent auf 8318,10 Punkte nachgegeben. Der L- TecDAX schloss bei 681,51 Punkten ebenfalls etwas niedriger als zum elektronischen Handelsschluss. Im Xetra-Handel hatte er 2,74 Prozent auf 684,74 Zähler verloren.

Börsianer führten die Kursabschläge auf die überraschend deutlich gestiegenen Verbraucherpreise im April in den USA zurück. „Angesichts der zunehmenden Inflation erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die US-Notenbank die Zinsen weiter anheben dürfte und damit vorerst noch kein Ende der Zinserhöhungsphase in Sicht ist“, sagte NordLB-Händler Karsten Jürges. „Der Aktienmarkt ist derzeit angeschlagen. Jede negative Nachricht wird zu Verkäufen genutzt“, ergänzte er. Die US-Notenbank (Fed) hatte in der vorigen Woche nach einer zweijährigen Zinserhöhungsphase weitere Zinsschritte vom Inflationsrisiko abhängig gemacht.

Ein anderer Händler sprach von einer überfälligen Konsolidierung, nachdem der Aktienmarkt in den vergangenen Monaten stetig gestiegen war. Er hält ein weiteres Abrutschen der Kurse für möglich. „Bei 5500 Punkten sollte der Dax seinen Boden spätestens gefunden haben“, sagte er. Auch die US-Börsen lagen zum Handelsschluss in Europa deutlich im Minus.

Seite 1:

Ausverkaufsstimmung beim Dax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%