Marktbericht Frankfurt
Dax beendet Rally-Woche im Plus

Knapp vier Prozent ging es diese Woche für den Dax nach oben. Auch heute machten Anleger ihren Schnitt. Besonders gefragt: Finanzwerte und Aktien der Versicherer.
  • 9

FrankfurtOhne klare Linie wartete der Dax den ganzen Tag auf richtunggebende Impulse. Diese kamen schließlich aus den USA in Form des ISM (16:00 Uhr MESZ). Nach der Veröffentlichung des Einkaufsmanagerindizes der Industrie sprang der Dax - wenn auch nicht enorm - nach oben. Schließlich schloss er mit einem klaren Plus von 0,6 Prozent auf 7.419 Punkte, während er im Tagesverlauf zwischen Minus und Plus gependelt hatte. Der MDax gewann ebenfalls 0,6 Prozent auf 10.992 Punkte dazu. Der TecDax stieg um 0,3 Prozent auf 896 Punkte an.

Die Stimmung der Einkaufsmanager hat sich in den USA überraschend gut verbessert. Der entsprechende Index sei im Juni von 53,5 Punkten im Vormonat auf 55,3 Punkte gestiegen, teilte das Institute for Supply Management (ISM) am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang auf 52,0 Punkte gerechnet. Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung, während Werte darunter auf einen Rückgang hinweisen.

Der Dax setzt damit seinen Aufwärtstrend fort. Am Donnerstag hatte das endgültige Ja des griechischen Parlaments zu den Sparplänen der Regierung sowie gute Konjunkturzahlen aus den USA die Aktienmärkte beflügelt und den Dax um 1,1 Prozent steigen lassen.

Der letzte Wochenhandelstag ist somit doch noch ein guter Start ins 2.Handelshalbjahr geworden. Im letzten Halbjahr hat der Dax insgesamt 6,7 Prozent zugelegt. Größter Gewinner des Halbjahres war Merck mit einem Plus von 25,21 Prozent. Schlusslicht ist auf Halbjahressicht die Commerzbank mit einem Verlust von 33,29 Prozent.

Finanzwerte nach Einigung besonders gefragt

Nachdem sich gestern die deutschen Banken und Versicherer mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) darauf geeinigt hatten, sich freiwillig mit etwa 3,2 Milliarden Euro an einem zweiten Hilfspaket für Griechenland zu beteiligen, waren deren Werte heute besonders beliebt. An der Dax-Spitze war zu Handelsschluss die Commerzbank mit einem starken Plus von 6,06 Prozent. Die Anteilsscheine der Deutschen Bank schlossen 2,6 Prozent fester. Der als Nachfolger von Deutsche-Bank-Vorstandschef Josef Ackermann gehandelte ehemalige Bundesbankpräsident Axel Weber soll 2013 Präsident der Schweizer Großbank UBS werden. In Zürich legten die Titel der UBS 0,6 Prozent auf 15,42 Franken zu.

MAN konnten zwischenzeitlich die Führungsposition im Dax erobern. Nachdem diese Woche das Pflichtangebot von VW abgelaufen war, legten die Aktien heute ganze 3,63 Prozent auf 95,30 Euro bei einem hohen Handelsvolumen zu. Sie notierten damit über den 95 Euro, die VW den MAN-Aktionären geboten hatte. Händlern zufolge spekulierten einige Anleger offenbar darauf, dass VW doch noch mehr MAN-Anteilsscheine am Markt zu einem Preis um 95 Euro kaufen werde.

ThyssenKrupp auf der Verkaufsliste

Das Schlusslicht im Dax bildeten heute die Werte von ThyssenKrupp. Die Aktien schlossen 1,55 Prozent schwächer auf 35,28 Euro. Dafür sorgte die böse Überraschung, dass entgegen den ursprünglichen Plänen der arabische Schiffbaukonzern Abu Dhabi Mar den zivilen Bereich der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss doch nicht übernahm. „Ob die finanziellen Auswirkungen so groß sein werden, bleibt abzuwarten, aber für die Stimmung ist das negativ“, sagte ein Händler. Ein weiterer Börsianer nannte als Belastungsfaktoren für die ThyssenKrupp-Aktie zudem, dass sich Anleger nach der jüngsten Aufwärtsbewegung nun umorientierten.

Die Aktien von BMW schlossen mit einem Verlust von 1,51 Prozent und gehörten damit zu den größten Verlierern im Dax. Banco Santander hatte die Papiere zuvor auf „underweight“ von „buy“ heruntergestuft. Die Papiere hätten nur noch wenig Aufwärtspotenzial, nachdem sie in den vergangenen zwölf Monaten 77 Prozent an Wert gewonnen hätten, zitierten Händler die Analysten.

Seite 1:

Dax beendet Rally-Woche im Plus

Seite 2:

Kommentare zu " Marktbericht Frankfurt: Dax beendet Rally-Woche im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • völlig gaga der markt. aber move ist move. also egal.

  • Und... ordentlich abgesahnt? Unten.

  • das 20 pkt. hin- und hergeschubber lass ich auch aus. ich konzentrier mich lieber auf den 50 pkt. wasserfall nachher...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%