Marktbericht Frankfurt
Dax erholt sich vom Ölpreis-Schock

Trotz des rasanten Anstiegs des Ölpreises hat der Dax am Donnerstag über der psychologisch wichtigen Marke von 7000 Zählern geschlossen. Nachdem der neue Rekordwert Anleger am Aktienmarkt zunächst verschreckt hatte, besserten unerwartet gute US-Konjunkturdaten die Stimmung auf.

HB FRANKFURT. Unerwartet gute Daten vom Immobilienmarkt und Arbeitsmarkt in den USA haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag ins Plus verholfen. Zudem brachten erneute Übernahmegerüchte um die Postbank Schwung in den Handel. Der Dax beendete die Sitzung 0,4 Prozent höher bei 7070 Punkten.

Postbank-Aktien gewannen 1,2 Prozent, Commerzbank-Titel stiegen um 2,4 Prozent. Größter Dax-Gewinner waren die Anteilsscheine von Infineon mit einem Aufschlag von fünf Prozent. Zunächst hatte ein Rekord-Ölpreis von etwas mehr als 135 Dollar pro Fass der Sorte WTI auf die Kurse gedrückt. Im Handelsverlauf sank der Preis dann wieder um rund drei Dollar. Unter dem teuren Öl litten vor allem Lufthansa, die 1,8 Prozent tiefer schlossen.

Die US-Börsen lagen bei Xetra-Handelsschluss in Deutschland leicht im Plus. Der Dow Jones notierte 0,3 Prozent, der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,7 Prozent höher.

Das Handelsvolumen im Dax betrug am Feiertag Fronleichnam 140 (Vortag: 160) Mill. Aktien, der Umsatz belief sich auf 5,8 (6,7) Mrd. Euro.

Seite 1:

Dax erholt sich vom Ölpreis-Schock

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%