Marktbericht Frankfurt
Dax hält sich dank Telekom tapfer

Trotz der weiter hohen Ölpreise hat sich der deutsche Aktienmarkt am Montag knapp behauptet. Dazu trug vor allem ein Kurssprung bei der Deutschen Telekom bei.

HB FRANKFURT. Der Leitindex schloss zu Wochenbeginn 0,26 Prozent im Minus bei 6079,09 Punkten, nachdem er im frühen Handel bereits bis auf 6034,86 Punkte abgerutscht war. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,44 Prozent auf 8780,01 Zähler nach. Der TecDax verlor 0,18 Prozent auf 738,89 Punkte.

„Der Markt zeigt eine enorme Stärke und verdaut den hohen Ölpreis recht gut“, sagte ein Händler. Der Preis für ein Fass (159 Liter) US-Leichtöl notierte zu Wochenbeginn knapp unter seinem am Freitag markierten Rekordhoch bei 75,35 Dollar. „Zudem stützen die Kursgewinne der Deutschen Telekom den Dax“, sagte der Händler. Das Börsenbarometer war am Freitag erstmals seit Juli 2001 wieder über 6100 Punkte geklettert.

Der Einstieg des US-Finanzinvestors Blackstone bei dem Bonner Telekommunikationskonzern sorgte für starke Nachfrage nach der T-Aktie. Die Titel legten bei hohen Umsätzen um 3,75 Prozent auf 14,16 Euro zu - zeitweise hatten die Papiere noch deutlich stärker im Plus gelegen. „Da Blackstone 14 Euro pro Aktie zahlt, sehen sie die Telekom wohl als unterbewertet an“, sagte ein Händler. Blackstone übernimmt von der staatlichen Förderbank KfW ein Paket von 4,5 Prozent der T-Aktien und zahlt dafür knapp 2,7 Mrd. Euro. „Wir glauben, dass die Telekom ein hervorragendes Unternehmen mit einem starken Management sowie attraktiven Kennzahlen und Marktchancen ist“, sagte Blackstone-Chef Stephen Schwarzman. Aktien der Telekombranche verteuerten sich im Zuge der Transaktion in ganz Europa.

Ebenfalls hoch im Kurs standen bei den Anlegern die Papiere der Deutschen Börse, die sich um 1,7 Prozent auf 115,30 Euro verteuerten. „Nachdem Investoren aus Dubai bei der Euronext eingestiegen sind, ist das zuletzt etwas außer Sicht geratene Thema Fusionen in der Branche wieder zurück. Inwieweit die neuen Nachrichten zur Euronext sich freilich direkt auf die Deutsche Börse auswirken, kann derzeit wohl keiner sagen“, erklärte ein Börsianer.

Auf der Gewinnerseite standen mit einem Plus von bis zu 1,5 Prozent auch die Papiere der Lufthansa. Die Fluggesellschaft hat einen Zeitungsbericht über den angeblich bevorstehenden Verkauf ihres Anteils am Reisekonzern Thomas Cook an Karstadt-Quelle dementiert. Die im MDax notierten Titel des Warenhauskonzerns legten ein Prozent zu. Lufthansa hebt darüber hinaus den Kerosin-Zuschlag im Frachtgeschäft an.

Seite 1:

Dax hält sich dank Telekom tapfer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%