Marktbericht Frankfurt
Dax ist weiter gut in Form

Angeführt von Kursgewinnen beim Chiphersteller Infineon hat der Dax am Donnerstag knapp im Plus geschlossen und damit seine kräftigen Vortagesgewinne verteidigt. US-Notenbankchef Ben Bernanke habe die Stimmung gehoben und den Markt aus der Lethargie gerissen, sagte ein Händler.

HB FRANKFURT. Der Leitindex beendete den Xetra-Handel 0,1 Prozent höher bei 5545,8 Punkten. Zeitweise war der Dax um 0,9 Prozent auf 5587 Zähler gestiegen, gab dann aber wegen Kursverlusten an den US-Börsen seinen Tagesgewinn größtenteils wieder ab. „Der Dax hat am Mittwoch einen kräftigen Anstieg hingelegt. Das müssen die Anleger erst einmal verdauen“, sagte ein Händler. Die von US-Notenbankchef Ben Bernanke ausgelösten Spekulationen auf ein baldiges Ende der Zinserhöhungen in den USA hatten weltweit die Aktienkurse in die Höhe getrieben.

„Die kleine Euphoriewelle, die wir gesehen haben, könnte bald wieder abebben, wenn in den nächsten Tagen nicht genügend Anleger mit einsteigen“, warnte Marktanalyst Christian Schmidt von Helaba Trust. „Der Nahostkonflikt und damit verbunden der Ölpreis und die Unsicherheit über die Konjunkturentwicklung sind weiter da“, meinte Händler Stefan Chmielewski von Lang & Schwarz.

Gemischt fielen die Geschäftszahlen großer US-Konzerne aus. Während der weltgrößte Chipproduzent Intel und der US-Autobauer Ford die Anleger mit ihren Zwischenberichten enttäuschten, konnten der Computerhersteller Apple und der Handyproduzent Motorola überzeugen.

Seite 1:

Dax ist weiter gut in Form

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%