Marktbericht Frankfurt
Dax kommt noch glimpflich davon

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben einen Teil ihrer jüngsten Kursgewinne wieder eingestrichen und den Dax damit am Donnerstag ins Minus gedrückt. Doch nachdem die Börsianer am Nachmittag teilweise ziemlich heftig zugeschlagen hatten, kam der Index doch glimpflich davon.

HB FRANKFURT. Händlern zufolge schwappte Unsicherheit aus den USA nach Europa, nachdem die US-Notenbank mit Warnungen vor einem anhaltend hohen Inflationsdruck Hoffnungen auf eine baldige Zinssenkung weiter gedämpft hatte. Der Dax schloss 0,1 Prozent tiefer bei 7143 Punkten. Zeitweise war der Index sogar auf 7087 Punkte gefallen

Zuletzt hatte sich der Leitindex von seinen im Februar und März erlittenen Verlusten erholt. Am Mittwoch war der Dax sogar kurz über die Marke von 7200 Punkten geklettert, bevor er im Sog fallender Kurse an der Wall Street ins Minus gedreht war. „Die Fantasie auf Zinssenkungen geht nach den jüngsten Fed-Äußerungen komplett aus dem Markt raus“, sagte ein Händler. Grundsätzlich sei aber keine Kehrtwende am Aktienmarkt zu erwarten. „Jetzt ist Konsolidierung angesagt, das gehört auch dazu. Ich gehe hier nicht von einem Dreh aus“, sagte ein Börsianer.

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), den Leitzins bei 3,75 Prozent zu lassen, bewegte die Kurse zwar kaum. Doch sorgten Hinweise von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet auf weiter steigende Zinsen in der Euro-Zone zeitweise für verstärkten Abgabedruck. Gestützt auf steigende US-Börsen grenzte der Dax seine Verluste zum Handelsschluss wieder ein.

Oben auf der Verkaufsliste der Anleger standen die Titel von Daimler-Chrysler mit einem Kursverlust von 1,2 Prozent auf 61,27 Euro. „Das sind Gewinnmitnahmen nach den enormen Zuschlägen in der jüngsten Zeit“, sagte ein Händler. Nach einem Bericht des „Handelsblatts“ ziehen sich zudem die Gespräche des Konzerns mit Chrysler-Interessenten länger hin als erwartet. Es sei ungewiss, ob noch in diesem Monat ein exklusiver Verhandlungspartner ausgewählt werden könne.

Seite 1:

Dax kommt noch glimpflich davon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%