Marktbericht Frankfurt
Dax scheitert knapp an 7 000er-Marke

Der deutsche Aktienmarkt ist mit kräftigen Gewinnen in die Woche gestartet. Der Dax verfehlte am Montag die Marke von 7 000 Punkten nur knapp und schloss

HB FRANKFURT. Zum Wochenanfang haben es die Anleger am Aktienmarkt gemächlich angehen lassen. Zwar legte der Dax zwei Prozent auf 6967 Punkte zu und machte damit die Verluste vom Freitagnachmittag wett. Doch klagten Händler angesichts des Fehlens von US-Investoren über einen extrem geringen Umsatz und wenig Impulse - die US-Börsen waren wegen des Feiertags President's Day geschlossen.

"Manche Kursbewegung ist zufallsbedingt, das ist einer der umsatzschwächsten Tage des Jahres bisher", sagte ein Händler. Der Umsatz rutschte auf 114 Millionen Aktien und war damit nur wenig höher als am ersten Handelstag 2008. Im MDax brachen die IKB -Papiere wieder einmal massiv ein.

Einer der größten Gewinner waren die Daimler -Aktien mit einem Plus von vier Prozent auf 56,22 Euro. "Da ging es heute kontinuierlich nach oben, ohne dass es dafür einen konkreten Auslöser gab", sagte ein Händler.

Auch die Aktien des Maschinen- und Lkw-Bauers MAN waren mit einem Plus von 3,8 Prozent gesucht, ohne dass Händler dafür einen konkreten Grund nennen konnten. "Es geht heute genauso unerklärlich hoch, wie es am Freitag unerklärlich nach unten ging", klagte ein Händler. "Heute ist eine Order da, basta", erklärte ein anderer den Kursanstieg.

Die Post-Aktien stiegen um 1,4 Prozent. Der Aufsichtsrat beriet auf einer außerordentlichen Sitzung über die Nachfolge des über eine private Steueraffäre gestolperten Klaus Zumwinkel. Wie Reuters aus Kreisen des Gremiums erfuhr, sollte zumindest ein Zeitplan ausgarbeitet werden.

Als aussichtsreichster Kandidat für den Chefposten galt Logistik-Vorstand Frank Appel. Die Beratungen dauerten bei Börsenschluss an.

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück sprach von Spekulationen. Der Bund ist größter Einzelaktionär der Deutschen Post, die wiederum Hauptanteilseigner der Postbank ist. Dem "Handelsblatt" zufolge favorisiert der Bund die Commerzbank für einen Zusammenschluss. Die Commerzbank -Titel stiegen um 2,5 Prozent.

Auch die übrigen Finanzwerte legten zu. Deutsche Bank stiegen um 2,7 Prozent, Hypo Real Estate um vier Prozent und Deutsche Börse um 3,6 Prozent.

Börsianer zeigten sich über die Entwicklung der Subprime-Krise in den USA weiter beunruhigt. Mit der BayernLBist eine weitere Landesbank in den Strudel der Krise geraten. Kreisen zufolge ist bei Deutschlands zweitgrößter Landesbank am Dienstag eine Krisensitzung geplant.

Seite 1:

Dax scheitert knapp an 7 000er-Marke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%