Marktbericht Frankfurt
Dax schließt im roten Bereich

Die deutschen Aktien haben sich am Montag uneinheitlich präsentiert. Während die Standardwerte am frühen Nachmittag ins Minus rutschten, verzeichneten die Technologietitel aus der zweiten Reihe zumeist Kursgewinne. Der Leitindex gab um 0,45 Prozent auf 5 911,42 Punkte nach.

HB FRANKFURT. "Heute ist so gut wie nichts passiert, auch wenn die Volatilität hoch war", kommentierte ein Händler das Marktgeschehen. Nach dem großen Verfallstermin am vergangenen Freitag habe er mit einem steigenden Handelsvolumen gerechnet, aber es sei sehr ruhig geblieben. Außer bei MAN und Continental habe es kaum Nachrichten gegeben.

MAN-Papiere standen nach dem Angebot für Scania im Fokus. Nachdem Scania-Großaktionär Volkswagen die Offerte abgelehnt hatte, bauten sie ihre Verluste am Dax-Ende noch aus und schlossen mit minus 5,30 Prozent bei 60,61 Euro. Das Angebot entspreche nicht dem "industriellen Interesse" von Volkswagen, teilte VW am Montag in Wolfsburg mit. Die VW-Aktie zeigte sich fast unverändert mit minus 0,02 Prozent auf 65,00 Euro.

Aktien von Daimler-Chrysler weiteten nach der Gewinnwarnung vom Freitag ihre Verluste aus und gaben zum Handelsschluss um 0,84 Prozent auf 38,85 Euro nach. Der Fahrzeughersteller rechnet für das nächste Jahr wegen verschärfter US-Abgasnormen mit einem abflauenden Geschäft bei Nutzfahrzeugen. Unterdessen wirbt Vorstandschef Dieter Zetsche in einem Brief um das Vertrauen seiner Mitarbeiter. Die UBS und Lehman Brothers senkten indes ihre Kursziele auf 40 Euro, Morgan Stanley reduzierte das Ziel auf 42 Euro.

Seite 1:

Dax schließt im roten Bereich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%