Marktbericht Frankfurt
Dax schließt mit Gewinnen

Angetrieben von positiven Konjunkturdaten und guten Vorlagen aus New York haben die wichtigsten deutschen Aktien am Dienstag mehrheitlich fest geschlossen. Der Leitindex Dax baute seine Gewinne noch etwas aus und gewann zum Handelsende 1,00 Prozent auf 5 960,63 Punkte. Der MDax mittelgroßer Werte ging mit plus 1,33 Prozent auf 8 401,66 Zähler aus dem Handel. Für den TecDax ging es sogar um 2,84 Prozent auf 651,07 Punkte hoch.

HB FRANKFURT. "In den USA ist das Verbrauchervertrauen für den September etwas besser ausgefallen als erwartet", begründete Analystin Petra Kerssenbrock von der Commerzbank die gute Marktentwicklung. Daraufhin hätten sich Anleger eindecken müssen, die auf eine negative Kursentwicklung gesetzt hätten. Auch der positive Handelsverlauf an den US-Börsen und die stabilen Ölpreise stützten.

Am Dax-Ende verloren Aktien des Versorgers Eon nach durchwachsenen Nachrichten 1,96 Prozent auf 94,09 Euro. Das Unternehmen hält an seinem Übernahmeangebot für den spanischen Konkurrenten Endesa fest, nachdem der spanische Baukonzern Acciona überraschend zehn Prozent von Endesa erworben hat und diesen Anteil weiter ausbauen will. Acciona zahlte pro Aktie 32 Euro und damit mehr als Eon, die 25,40 Euro pro Endesa-Anteil bietet. Analysten erwarten daher, dass Eon sein Angebot aufstocken muss. Derweil verlangt die EU-Kommission von Spanien, hohe Hürden gegen den Eon-Einstieg bei Endesa sofort zu kippen.

Continental-Titel litten trotz eines umgehenden Unternehmens-Dementis unter Spekulationen über eine Gewinnwarnung und gaben um 1,20 Prozent auf 87,91 Euro nach. Zwischenzeitlich war die Aktie auf 86,35 Euro gefallen. "Es gibt keinen Grund, unsere Ziele für das Gesamtjahr zurückzunehmen", sagte ein Sprecher des Autozulieferers auf Anfrage. Zuvor waren im Markt Gerüchte aufgekommen, wonach Continental eine Gewinnwarnung aussprechen werde.

Papiere der Commerzbank verbilligten sich wegen einer negativen Studie um 0,57 Prozent auf 26,30 Euro. Händler verwiesen übereinstimmend auf die Abstufung durch die Credit Suisse. Die Analysten hatten die Titel von "Outperform" auf "Neutral" gesenkt. Die Bewertung erscheine im Vergleich zum Sektor nicht mehr attraktiv, hieß es in der Studie. Das Kursziel sei von 33 auf 30 Euro reduziert worden.

Seite 1:

Dax schließt mit Gewinnen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%