Marktbericht Frankfurt
Dax schließt mit Mini-Gewinn

Der Dax ist am Freitag gut behauptet aus dem Handel gegangen. Der Tagessieg ging an Tui, die rote Laterne an Merck. Zum Schluss eines recht ruhigen Börsentages schickten Anleger den Index noch einmal auf eine Berg- und Talfahrt. Gerüchte um eine Notzinssenkung aus London hatten die Börsianer kurz aufgeschreckt.

HB FRANKFURT. Der deutsche Leitindex gewann 0,1% oder acht Punkte auf 7 862. Die Umsätze lagen bei knapp sechs Mrd EUR. „Der Handel verlief sehr ruhig und ließ sich nur kurz durch späte Freitagsgerüchte nach unten ziehen“, sagte ein Händler. Im späten Handel war der Index bis auf 7 790 Punkte gefallen, erholte sich dann aber schnell wieder. Händler erklärten diesen Schlenker nach unten mit dem Quartalsultimo. „Die Investoren wollten die 7 800er Marke sehen und haben dies auch erreicht“, sagte ein Händler. Gerüchte, wonach es zu einer Notzinssenkung in Großbritannien kommen soll, erachteten mehrere Händler als abwegig. „Die Gerüchte könnten aufgekommen sein, nachdem es einige große Programmverkäufe in London gegeben hat“, ergänzte ein Marktbeobachter. Die Wall Street hielt sich dagegen vergleichsweise stabil.

Kaum Auswirkungen hatten die Konjunkturdaten aus den USA. „Die Daten von der Uni Michigan und die Bauausgaben sind gemischt ausgefallen und gaben keinerlei Impulse“, sagte ein Händler. Der Handel habe sich nicht aus der Reserve locken lassen. Auch die Aussage von Fed-Gouverneur Lockhart, wonach der Tiefpunkt am Häusermarkt eventuell erst Ende 2008 erreicht ist, habe den Markt kaum bewegt. Die stärkeren Kursbewegungen bei Einzelwerten seien teilweise mit Window Dressing zu erklären, sagte ein Händler.

Charttechnisch bietet laut technischen Analysten der kurzfristige Aufwärtstrend im Dax bei 7 809 Punkten eine gute Unterstützung. Ein Schlussstand unterhalb dieser Marke würde weiteres Abwärtspotenzial generieren. Noch oben habe der Dax noch Luft bis 7 945 Punkte.

Tui gewannen an der Dax-Spitze 4,2% auf 18,84 Euro. Schon seit einigen Wochen ist nach Aussage aus dem Handel zu erkennen, dass sich Finanzinvestoren in Tui positionieren. Nun hat der Finanzinvestor Wyser-Pratte mit Douglas Bergeron eine Beteiligung von 1% aufgebaut. Im Handel wird davon ausgegangen, dass es schnell zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Investor und dem Tui-CEO Frenzel kommen wird. Gegenüber dem Handelsblatt hat Wyser-Pratte gesagt: „Ich komme nicht zu einem Freundschaftsbesuch. Frenzel muss gehen.“

Am Dax-Ende verloren Merck KGaA 6% auf 84,60 Euro. Die Titel litten unter der Abstufung auf „Hold“ von „Buy“ durch die Deutsche Bank. Die UBS hat die Aktie von BMW auf „Neutral“ von „Buy“ gesenkt.

Seite 1:

Dax schließt mit Mini-Gewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%