Marktbericht Frankfurt
Dax schließt über 5300 Punkten

Der deutsche Leitindex hat sich am Dienstag von seinen Vortagesverlusten erholt und sein Jahreshoch wieder ins Visier genommen. Unterstützt von Kursgewinnen der Touristik-Aktie TUI und einer freundlichen Tendenz der Wall Street hat der Dax im Plus geschlossen.

HB FRANKFURT. Die Aufnahme des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) in den Dax war an der Börse erwartet worden und sorgte daher kaum für Impulse bei der HRE-Aktie. Die Papiere der Mitte Dezember aus der ersten Börsenliga in den MDax absteigenden HVB gaben leicht nach.

Der Leitindex beendete den Xetra-Handel 0,65 Prozent höher bei 5300,85 Punkten. Mit 5309,9 Zählern hatte der Dax am Nachmittag den höchsten Stand seit April 2002 erreicht. Für das Überwinden des alten Jahreshochs habe aber der notwendige Schwung gefehlt, berichteten Händler und verwiesen auf die mäßigen Umsätze. Der MDAX verlor dagegen 0,36 Prozent auf 7.177,46 Punkte, der TecDAX stieg 0,14 Prozent auf 593,09 Zähler.

Eine überraschend hohe Produktivität der US-Wirtschaft im dritten Quartal hatte am Aktienmarkt Befürchtungen über einen übermäßigen Preisanstieg in den USA gedämpft und Anleger zu Aktienkäufen animiert. Die US-Börsen starteten mit Kursgewinnen in den Handel am Dienstag.

Börsianer sprachen von einem über weite Strecken ruhigen Geschäft. "Viele Investoren haben nicht mehr so große Ambitionen, in ihren Büchern kurz vor dem Jahresende noch viel zu verändern", sagte Marktanalyst Christian Schmidt von Helaba Trust. Seit Jahresbeginn hat der Dax etwa 1 000 Punkte und damit rund 25 Prozent gewonnen.

Die Gewinnerliste bei den Standardwerten führten die Aktien von TUI mit einem Plus von 2,9 Prozent auf 17,12 Euro an. "Das TUI sich stärker im Wachstumsmarkt Asien engagieren will, bringt sicherlich etwas Fantasie in die Aktie", sagte ein Händler. Ein anderer führte die Kursbewegung auf charttechnische Käufe zurück, nachdem der Widerstand bei 17 Euro überwunden werden konnte. Europas größter Touristikkonzern kündigte an, nach Beteiligungen in China und Indien nun auch in Thailand in ein Unternehmen einzusteigen.

Von ihren Vortagesverlusten erholten sich die Aktien von Infineon. Die Titel des Chipherstellers stiegen um knapp um 1,8 Prozent. Auch Siemens gehörten mit einem Aufschlag von 1,3% auf 65,84 EUR zu den gesuchten Werten, wobei Marktteilnehmer hier von technischen Gründen sprachen. Eon zogen ebenfalls deutlich an. Händler begründeten dies mit Umschichtungen aus RWE. Eon kletterten 1,3 auf 82,22 EUR.

Seite 1:

Dax schließt über 5300 Punkten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%