Marktbericht Frankfurt
Dax trotz Porsche-Coup im Minus

Trotz starker Kursgewinne vieler Autowerte gab der Dax zum Handelsschluss in Frankfurt um 0,9 Prozent nach. Sorgen über eine Rezession in den USA prägten die Stimmung an der Börse, Rekordstände beim Euro und Ölpreis taten ein Übriges, um die Stimmung zu trüben.

HB FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt wird weiter von den Sorgen über eine Rezession in den USA bestimmt. Auch die Aussicht auf eine Neuordnung des europäischen Automobilmarktes konnte am Montag die Stimmung am Frankfurter Aktienmarkt nicht bessern. Trotz starker Kursgewinne vieler Autowerte gaben die großen Aktienindizes überwiegend nach.

Der Dax fiel um 0,9 Prozent auf 6 689 Punkte, der Stoxx50 um 1,4 Prozent auf 3 144 Zähler. Dabei belasteten vor allem die Finanzwerte, die weiter unter der Subprime-Krise in den USA litten. Rekordstände beim Euro und Ölpreis taten ein übriges. Der MDax gab um 0,65 Prozent auf 9 034,65 Punkte nach. Für den TecDAX ging es um 2,00 Prozent auf 768,32 Zähler bergab.

Der Porsche-Aufsichtsrat stellte am Montag die Weichen für die lange vorbereitete Mehrheitsübernahme bei Europas größtem Autobauer VW. Am gleichen Tag übernahm VW, bei dem Porsche bereits die Fäden zieht, auch das Steuer bei der schwedischen Scania und kann nun die geplante Dreier-Lkw-Allianz mit MAN schmieden. Unter dem Porsche-Dach entsteht damit ein Autogigant, der vom sparsamen Kleinwagen über den Supersportwagen bis hin zu Schwerlastern fast alles im Angebot hat, was auf den Straßen rollt.

Entsprechend zählten VW und MAN zu den wenigen Gewinnern im Dax. MAN-Aktien stiegen um 4,3 Prozent auf 90,98 Euro. VW legten 1,6 Prozent auf 152,35 Euro zu. Die Porsche-Aktien, die in keinem Börsenindex gelistet sind, gewannen 2,4 Prozent auf 116,20 Euro.

Postbank-Aktien verloren indes am Indexende 4,09 Prozent auf 61,75 Euro. Ein Händler verwies als Belastung auf ein Interview des neuen Deutsche-Post-Chefs Frank Appel in der Mitarbeiter-Zeitung des weltgrößten Logistikkonzerns, wonach es in puncto Postbank-Verkauf „absolut keinen Grund zur Eile“ gebe. Auch die anderen Bankentitel gehörten zu den Verlierern.

Seite 1:

Dax trotz Porsche-Coup im Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%