Marktbericht Frankfurt
Deutscher Aktienmarkt schließt mit Verlusten

Gewinnmitnahmen haben am Dienstag den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Leitindex Dax ging mit einem Abschlag von 0,72 Prozent auf 6771,98 Punkte aus dem Tag. Ein weiterer Grund für den Negativtrend war der enttäuschende Auftakt der Quartalsberichtssaison in den USA.

HB FRANKFURT/MAIN. Anleger auf dem deutschen Aktienmarkt haben am Dienstag überwiegend Gewinne mitgenommen. Der Leitindex Dax ging nach einem laut Händlern "weitgehend lustlosen Handelsverlauf" mit einem Abschlag von 0,72 Prozent auf 6771,98 Punkte aus dem Tag. Damit begrenzte er allerdings vor allem in der letzten Handelsstunde seine Verluste, nachdem er zeitweise bis auf 6724 Punkte gefallen war. Der MDax sank um 1,96 Prozent auf 8939,19 Zähler. Der TecDax verlor 2,31 Prozent auf 814,44 Punkte.

"Der massive Aufschwung im Dax ist in den vergangenen Handelstagen von sehr geringen Volumina begleitet worden", sagte ein Händler in Frankfurt. Da am Markt nicht viel los gewesen sei und einige weitere negative Nachrichten über den Bankensektor die Stimmung belastet hätten, sei es zu Gewinnmitnahmen gekommen. Ein weiterer Börsianer sagte zudem, dass der Auftakt zur Quartalsberichtssaison in den USA eher enttäuschend gewesen sei. Dabei verwies er auf den Gewinneinbruch beim Aluminium-Konzern Alcoa sowie auf Prognose-Senkungen beim Chiphersteller AMD und beim Halbleiter-Zulieferer Novellus.

Die negativen Meldungen aus der Chipbranche ließen Infineon -Aktien im Dax um 6,69 Prozent auf 4,74 Euro einbrechen. Hinzu kam noch ein negativer Analystenkommentar der Credit Suisse. Aufgrund der Schwäche des US-Dollar seien die Margenziele für 2009 nicht mehr erreichbar, hieß es in der Studie.

Die Finanzwerte litten vor allem unter einer Einschätzung der Kreditrating-Agentur Moody's. Die anhaltende Finanzmarktkrise trübe die Aussichten für die deutschen Banken in diesem Jahr, hieß es dort. Weil es in Deutschland generell zu viele Finanzinstitute und damit zu viel Wettbewerb um relativ wenige Kunden gebe, träfen die Turbulenzen die hiesigen Banken besonders stark. Die Commerzbank -Aktien gaben ihre Vortagsgewinne wieder komplett ab und sanken um 1,69 Prozent auf 22,08 Euro. Die Titel der Hypo Real Estate (HRE) sanken um 0,88 Prozent auf 19,06 Euro.

Seite 1:

Deutscher Aktienmarkt schließt mit Verlusten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%