Marktbericht Frankfurt
US-Vorgaben lassen Dax im Plus schließen

Gute Vorgaben aus den USA haben dem Dax am Montag Zugewinne beschert. Der Leitindex legte 0,43 Prozent auf 5706,32 Zähler zu.

HB FRANKFURT/MAIN. Der MDax gewann 0,27 Prozent auf 7880,30 Punkte. Der TecDax schloss unverändert bei 646,51 Punkten. Händler sprachen von einem ruhigen Handel und dünnen Umsätzen.

Continental-Aktien verloren 1,23 Prozent auf 76,88 Euro. Händler verwiesen erneut auf ein Interview mit Conti-Vorstandsmitglied Karl- Thomas Neumann. Dieser hatte sich skeptisch zur möglichen Allianz der Autokonzerne General Motors und Renault/Nissan geäußert. Der Preisdruck könnte Neumann zufolge steigen. Die Kursabschläge bei Continental seien auch eine Nachwirkung der Gewinnwarnungen der Wettbewerber Bridgestone und Sumitomo Rubber in den vergangenen Tagen.

Lufthansa-Aktien stiegen dagegen um 2,06 Prozent auf 14,85 Euro und setzten sich an die Dax-Spitze. Der Einfluss ausländischer Investoren nimmt bei der Fluggesellschaft immer mehr zu. Laut Internet-Seite des Unternehmens ist der Anteil ausländischer Investoren im zweiten Quartal 2006 von 24,8 auf nunmehr 37,3 Prozent gestiegen - dies entfache laut Händlern neue Fantasie bei den Aktien.

Infineon-Papiere legten bis zum Abend 1,70 Prozent auf 8,98 Euro zu. Der Chiphersteller kommt mit der Sanierung seiner angeschlagenen Kommunikationssparte offenbar voran. Der Konzern gewinne Zug um Zug neue Kunden für seine Handychips, sagte Infineon-Vorstand Hermann Eul dem Handelsblatt.

Seite 1:

US-Vorgaben lassen Dax im Plus schließen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%