Marktbericht Moskau
EES Rossii geben Marktrichtung vor

Der russische Aktienmarkt ist gut behauptet in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 0,22 Prozent bei 2053,93 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist gut behauptet in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 0,22 Prozent bei 2053,93 Punkten. Der Umsatz nahm auf 56,852 Mill. Dollar (35,955 Mill. Euro) zu.

Die Marktrichtung sei vom Strommonopolisten EES Rossii vorgegeben worden, hieß es in Moskau. Händler sprachen von Kurskorrekturen nach oben, nachdem EES Rossii in der Vorwoche knapp sechs Prozent verloren hätten. Das habe dem Leitindex Aufwind gegeben. Mehrere andere Schwergewichte seien durch schwache Indizes in den USA und Europa belastet gewesen. Das habe den Anstieg beim Index verlangsamt, sagten Analysten.

Gazprom verloren im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse 0,49 Prozent auf 2 977,8 Rubel (8,029 Euro). Im RTS-Handel in Moskau notierten Gazprom 0,94 Prozent leichter bei 12,68 Dollar. Novatek fanden kein Interesse (27. März: 8,18 Dollar).

EES Rossii kletterten um 2,67 Prozent auf 1,037 Dollar. Lukoil legten um 0,95 Prozent auf 85,0 Dollar zu. Rosneft schlossen unverändert bei 9,05 Dollar. Surgutneftegas waren mit plus 5,65 Prozent auf 1,0 Dollar der absolute Tagessieger.

Gazprom neft (einst Sibneft ) stiegen um 4,34 Prozent auf 6,0 Dollar. Bei Tatneft gab es keine Aktivität (26. März: 6,41 Dollar). Transneft-Vorzugsaktien gingen mit plus 2,56 Prozent bei 1 400,0 Dollar aus dem Handel.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > büßten um 0,35 Prozent auf 283,5 Dollar ein. Polus Soloto verzeichneten einen Aufschlag von 3,88 Prozent auf 53,5 Dollar. Severstal schlossen 0,67 Prozent im Plus bei 22,65 Dollar. Vsmpo Avisma wurden nicht gehandelt (28. März: 230,0 Dollar).

Sberbank notierten 0,32 Prozent fester bei 3,13 Dollar. VTB waren nicht gefragt (27. März: 0,00 365 Dollar). Mit Mosenergo wurden keine Abschlüsse getätigt (17. März: 0,22 Dollar). Silowyje Maschiny (Power Machines) notierten unverändert bei 0,2 Dollar.

Rostelekom zogen um 2,95 Prozent auf 12,2 Dollar an. MTS gaben um 0,78 Prozent auf 12,8 Dollar nach. Irkut fanden kein Interesse (27. März: 0,9 075 Dollar). Aeroflot bauten ihren massiven Freitagsgewinn weiter um 1,19 Prozent auf 4,25 Dollar aus. Awtowas (Lada) waren nicht gefragt (18. März: 1,86 Dollar).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%