Marktbericht Moskau: Handel profitiert von hohen Ölpreisen

Marktbericht Moskau
Handel profitiert von hohen Ölpreisen

Der russische Aktienmarkt hat am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. Nachdem der Markt vorerst von den gestiegenen Ölpreisen profitierte, war vor Börsenschluss ein Seitwärtstrend festzustellen.
  • 0

MoskauNach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 1,46 Prozent bei 1991,29 Punkten. Der Umsatz stieg auf 11,986 Mill. Dollar (8,679 Mill. Euro). In der ersten Tageshälfte habe der Markt von hohen Ölpreisen profitiert, sagten Analysten. Schwache Indizes in Asien und Europa hätten den Anstieg beinahe gestoppt. Wenige Stunden vor Börsenschluss habe sich ein Seitwärtstrend durchgesetzt. Mehrere Börsianer hätten auf neue US-Statistiken gewartet, hieß es.

Gazprom gewannen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse 3,2 Prozent auf 211,85 Rubel (5,377 Euro). Lukoil büßten um 0,7 Prozent auf 70,5 Dollar ein. TNK-BP gingen mit plus 1,98 Prozent bei 3,09 Dollar aus dem Handel. Baschneft stiegen um 1,41 Prozent auf 54,0 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien verloren 0,56 Prozent auf 1.410,0 Dollar.

Rusal weiteten ihre Vortagsverluste um 2,96 Prozent auf 16,4 Dollar aus. Norilsk Nickel verzeichneten einen Aufschlag von 6,83 Prozent auf 250,0 Dollar. Polus Soloto kletterten um 6,16 Prozent auf 60,3 Dollar. Polymetall schlossen 1,58 Prozent fester bei 19,25Dollar. Mechel verbuchten einen Abschlag von 0,99 Prozent auf 30,0 Dollar. Sberbank verbilligten sich um 0,99 Prozent auf 3,485 Dollar. GAZ schossen um 6,93 Prozent auf 54,0 Dollar in die Höhe.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 12,92 Kopeken auf 28,6277 Rubel je Dollar (Vortag: 28,7569). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 32,45 Kopeken auf 39,3974 Rubel (Vortag: 39,7219).

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Marktbericht Moskau: Handel profitiert von hohen Ölpreisen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%