Marktbericht New York
US-Aktienmärkte trotzen dem Ölpreis

Hoffnungen auf eine baldige Besserung der US-Konjunktur haben der Wallstreet am Donnerstag die kräftigsten Kursgewinne seit mehr als einem Monat beschert. US-Bürger gaben im Mai unerwartet viel Geld bei den größten Einzelhändlern des Landes aus, zudem wurden zuletzt überraschend wenige Amerikaner arbeitslos. Selbst der hohe Ölpreis tat der guten Stimmung auf dem Parkett keinen Abbruch.

HB NEW YORK. Zur Kauflaune trugen auch Fusionsfantasien bei, die eine Milliarden-Übernahme unter Telekom-Firmen anfeuerte. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zum Handelsschluss mit einem Plus von 1,7 Prozent bei 12 604 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 1,9 Prozent auf 1 404 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 1,9 Prozent auf 2 549 Punkte zu.

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart nahm auf vergleichbarer Basis im Mai knapp vier Prozent mehr ein als vor einem Jahr und erwartet auch im Juni höhere Umsätze. Die Kette Costco Wholesale vermeldete ebenfalls unerwartet hohe Verkaufszahlen. Die Aktien beider Unternehmen legten jeweils um rund vier Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%