Marktbericht New York
US-Börsen beenden Handel fast unverändert

In einer erneut ereignisarmen Sitzung mit dünnen Umsätzen sind US-Aktien am Donnerstag mehrheitlich um ihren Vortagesschluss gependelt. Investoren warteten auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag, sagten Börsianer. Zudem bleibe das Geschäft vor dem langen "Labor Day"-Wochenende traditionell sehr ruhig. Insgesamt fehle die klare Richtung.

HB NEW YORK. Der Dow Jones schloss mit minus 0,02 Prozent bei 11 381,15 Punkten - im Verlauf schwankte der US-Leitindex zwischen 11 370 und 11 405 Zählern. Der marktbreite S&P-500-Index gab 0,03 Prozent auf 1 303,82 Punkte ab. An der etwas festeren Nasdaq sackte der Composite-Index um 0,09 Prozent auf 2 183,73 Punkte ab. Der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,14 Prozent auf 1 579,73 Zähler.

Einzelhändler seien nach soliden Verkaufszahlen für August gesucht worden, sagten Händler. Der weltgrößte Einzelhandelskonzern Wal-Mart steigerte im August seinen Umsatz und erwartet für September weiteres Wachstum. In den USA wuchs der Umsatz von Geschäften, die mindestens ein Jahr geöffnet sind, um 2,7 Prozent - Analysten hatten lediglich 2,5 Prozent vorhergesagt. Wal-Mart gewannen 0,22 Prozent auf 44,72 Dollar. Federated Departments Stores - zu denen Macy's und Bloomingdale's gehören - legten 1,36 Prozent auf 37,98 Dollar zu.

Telekomausrüster standen nach Zahlen mit negativer Grundtendenz im Fokus. Aktien von JDS Uniphase brachen um 13,69 Prozent auf 2,27 Dollar ein. Der Verlust wurde zwar im vierten Quartal erwartungsgemäß reduziert, sagten Händler, allerdings enttäuschte die Umsatzprognose für das laufende erste Quartal.

Ciena rutschten nach Zahlen um 8,35 Prozent auf 3,95 Dollar ab. Die Aktien des Netzwerkausrüsters hätten auch unter den scharfen Kursverlusten bei JDS Uniphase gelitten, sagten Händler. Ciena berief zudem Bruce Claflin, früher Präsident bei 3com, in die Unternehmensführung.

Titel von H.J. Heinz hielten ihre anfänglich deutlichen Kursgewinne nicht und gaben schließlich 0,33 Prozent auf 41,84 Dollar ab. Der Gewinn je Aktie stieg im ersten Quartal auf 0,58 Dollar und übertraf die Analystenerwartung von 0,54 Dollar. Für das Gesamtjahr zeigte sich der US-Lebensmittelhersteller optimistisch, seine Ziele zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%