Marktbericht New York
US-Börsen schließen uneinheitlich

Ein optimistischer Gewinnausblick des Mischkonzerns Honeywell und ein milliardenschwerer Auftrag für den Flugzeugbauer Boeing haben am Mittwoch die Standardwerte an den US-Börsen angetrieben. Händler machten für die Rallye auch Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Zinserhöhungsphase durch die US-Notenbank (Fed) verantwortlich. Am Technologiemarkt drückten dagegen nach einer Herabstufung Titel des Computerherstellers Apple auf die Stimmung.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,55 Prozent fester bei 10 883 Punkten. Im Handelsverlauf pendelte er zwischen 10 919 und 10 820 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,42 Prozent auf 1272 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq lag um 0,11 Prozent bei 2262 Punkten im Minus.

Die Fed hatte am Vortag zwar erwartungsgemäß den Leitzins erneut um 25 Basispunkte angehoben. Allerdings deutete sie zugleich ein Ende der maßvollen Straffung ihrer Geldpolitik an. Das trage eindeutig zur guten Stimmung an der Wall Street bei, sagte Investmentstratege Jim Paulsen von Wells Capital Management. Nun konzentrierten sich die Anleger wieder mehr auf die Frage, welche Sektoren wohl die stärksten im kommenden Jahr werden, sagte Mark Bronzo von Gartmore Separate Accounts. Zur Zeit seien die Industriekonzerne gefragt, weil eine Menge davon gute Geschäfte machten. „Die Weltwirtschaft ist gesund, die nationale Wirtschaft läuft ziemlich gut und gerade die großen Industrieschwergewichte werden davon profitieren.“

Vor allem Honeywell treibe den Markt an, sagte Analyst Michael Sheldon von Spencer Clarke. Der weltgrößte Hersteller von Cockpit-Elektronik rechnet im kommenden Jahr wegen der starken Nachfrage mit einem Gewinnwachstum von bis zu 30 Prozent. Investoren nahmen die Nachrichten offenbar mit großem Interesse auf - die Papiere verteuerten sich um 4,5 Prozent auf 37,50 Dollar.

Seite 1:

US-Börsen schließen uneinheitlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%