Marktbericht New York
Wall Street beendet Handel kaum verändert

Die US-Börsen sind am Freitag nach einem robust aber impulslos ausgefallenen Arbeitsmarktbericht uneinheitlich ins Wochenende gegangen. Insgesamt sei der Handel ruhig verlaufen - der Markt atme nach den kräftigen Gewinnen der Vortage durch, sagten Händler.

HB NEW YORK. Seit Dienstag vergangener Woche hat der Dow Jones rund 880 Punkte zugelegt. In der kommenden Woche werde nun mit Spannung die anstehende Leitzinsentscheidung der Fed erwartet - allgemein wird mit einer weiteren Zinssenkung gerechnet.

Der Dow Jones Industrial ging mit plus 0,04 Prozent auf 13 625,58 Zähler kaum verändert ins Wochenende. Der marktbreite S & P-500-Index fiel unterdessen um 0,18 Prozent auf 1 504,66 Punkte. An der Nasdaq ging es für den Composite Index um 0,11 Prozent auf 2 706,16 Zähler nach unten. Der Nasdaq 100 gewann 0,11 Prozent auf 2 130,00 Punkte.

Aktien von Alcoa kletterten an der Indexspitze des Dow um 2,93 Prozent auf 36,91 Dollar. Händler verwiesen auf einen positiven Kommentar der Bank of America. Ein Analyst hatte seine Gewinnschätzungen für den Aluminiumkonzern angehoben, da die Preise für Aluminium im vierten Quartal höher ausfallen dürften als bislang erwartet.

Unterdessen rutschten American Express als Schlusslicht um 4,32 Prozent auf 56,96 Dollar ab. Damit reagierten die Titel auf zwei Abstufungen. Merrill Lynch hatte die Einschätzung von "Neutral" auf "Sell" gesenkt, ein Analyst von Stifel Nicolaus reduzierte seine Einstufung von "Buy" auf "Hold".

Palm stürzten um 13,35 Prozent auf 5,71 Dollar in die Tiefe. Der Smartphone- und Taschencomputer-Hersteller war im abgelaufenen Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Gründe sind die Verzögerung bei der Markteinführung eines neuen Gerätes und unvorgesehene Garantie-Reparaturen. Der Umsatz werde in dem am 30. November abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal zwischen 345 und 350 Mill. liegen und damit unter den bisherigen Erwartungen von 370 bis 380 Millionen, hieß es. Analysten rechnen derzeit mit einem Umsatz von rund 376 Mill. Dollar.

Yum Brands stiegen um 1,10 Prozent auf 39,48 Dollar. Der Fastfood-Kettenbetreiber von KFC, Pizza Hut und Taco Bell erwartet ein Wachstum von mindestens zehn Prozent beim Gewinn je Aktie im Gesamtjahr 2008. Wenn die Voraussagen eintreffen, hat Yum Brands nach eigenen Angaben das siebte Jahr in Folge sein Ziel eines 10-Prozent-Wachstums erreicht oder übertroffen.

Abseits der größeren Indizes schossen Imax um 58,41 Prozent auf 7,35 Dollar nach oben. Der kanadische Kino-Systembetreiber hatte eine Vereinbarung mit AMC Entertainment abgeschlossen. Danach werden 100 Imax-Projektionssysteme in AMC-Niederlassungen installiert. Damit verdoppele sich die aktuelle Kino-Präsenz von Imax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%