Marktbericht New York: Wall Street freut sich über gute Bilanzen

Marktbericht New York
Wall Street freut sich über gute Bilanzen

Die Wall Street konnte sich am Dienstag über Kursgewinne freuen. Gestützt wurde der Markt von zahlreichen Quartalsbilanzen.

rtr NEW YORK. Positiv aufgenommene Ergebnisse von Dow-Schwergewichten wie United Technologies und McDonald's haben die Kurse angetrieben. Sorgen über die Gewinnaussichten hielten die Kursgewinne jedoch in Grenzen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,22 Prozent höher auf 10 712 Punkten. Im Geschäftsverlauf hatte er sich zwischen einem Hoch von 10 750 Punkten und einen Tief von 10 686 Punkten bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,24 Prozent auf 1266 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,75 Prozent auf 2265 Punkte. Die Aktie von United Technologies legte 3,6 Prozent auf 56,45 Dollar zu. Das Unternehmen konnte seinen Gewinn im vierten Quartal dank starker Nachfrage vor allem bei der Luftfahrttechnik und eines weltweiten Booms in der Bauwirtschaft deutlich steigern. Die Papiere der weltgrößten Schnellrestaurant-Kette McDonald's gewannen 0,4 Prozent auf 35,85 Dollar. Der Konzern hatte seinen Gewinn dank besserer Geschäfte in den USA, aber auch in Deutschland und Frankreich gesteigert.

Die Unternehmen hätten zwar im bisherigen Verlauf der Bilanzsaison überwiegend gute Zahlen vorgelegt, sagten Analysten. Die Anleger registrierten aber mit wachsender Sorge verhaltene Ausblicke. Ähnlich vorsichtige Prognosen anderer Dow-Größen hatten bereits am Freitag der Wall Street den größten Kursrückgang seit drei Jahren beschert. "Wir stehen vor einem Jahr mit Gewinnanstiegen im prozentual niedrigen zweistelligen Bereich", sagte John Caldwell von McDonald Financial Group. "Dies ist gut, aber nicht ausreichend, um die Anleger zu begeistern", fügte er hinzu.

Bei den Technologiewerten stieg die Qualcomm-Aktie vor der für Mittwoch vorgesehenen Veröffentlichung der Quartalszahlen um 2,4 Prozent auf 48,07 Dollar. Händler sagten, die Anleger erwarteten bei dem Mobilfunkzulieferer ein starkes Ergebnis. Darüber hinaus profitierte die Börse am Dienstag auch vom Rückgang des Ölpreises. Dieser fiel um 1,04 Dollar auf 67,06 Dollar je Barrel (knapp 159 Liter). An der New York Stock Exchange wechselten rund 1,88 Mrd. Aktien den Besitzer. 2288 Werte legten zu, 1075 gaben nach und 137 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,08 Mrd. Aktien 2002 Werte im Plus, 1017 im Minus und 160 unverändert.

An den US-Kreditmärkten gaben die zehnjährigen Staatsanleihen im späten Handel 8/32 auf 100-27/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 4,392 Prozent. Die 30-jährigen Bonds verloren 18/32 auf 111-29/32 Zähler. Dabei ergab sich eine Rendite von 4,572 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%