Marktbericht New York: Wall Street profitiert von weniger Zinsängsten

Marktbericht New York
Wall Street profitiert von weniger Zinsängsten

Daten zum US-Arbeitsmarkt haben am Freitag die Inflationssorgen der Anleger gedämpft und den Kursen an der Wall Street Auftrieb verschafft.

HB NEW YORK. Händlern zufolge wächst auf dem Börsenparkett die Hoffnung, dass die US-Notenbank (Fed) die Zinsen nicht mehr sehr weit anheben wird. Die größten Gewinne verzeichneten im Zuge der Unterhaltungselektronik-Messe in Las Vegas erneut Technologiewerte - allen voran die Titel der rivalisierenden Internetkonzerne Google und Yahoo.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,71 Prozent fester bei 10 959 Punkten. Im Verlauf hatte er zwischen 10 968 und 10 875 Zählern gependelt. Der breiter gefasste S&P-500-Index kletterte um 0,94 Prozent auf 1285 Stellen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg erstmals seit Mai 2001 wieder über die Marke von 2300 Punkten und verließ den Handel bei 2305 Punkten um 1,26 Prozent im Plus.

Im Wochenverlauf legten der Dow um 2,25 Prozent, der S&P-500 um 2,97 Prozent und der Nasdaq sogar um 4,55 Prozent zu.

Nach Angaben des US-Arbeitsministeriums haben die Unternehmen in der weltgrößten Volkswirtschaft im Dezember weniger Stellen geschaffen als von Analysten erwartet. Zugleich stieg allerdings die Beschäftigtenzahl deutlich stärker als zunächst gemeldet. "Es waren insgesamt etwas schwache Zahlen, aber das bedeutet auch, dass die Fed nicht ganz so aggressiv die Zinsen anhebt - was dem Markt helfen sollte", sagte Händler Giri Cherukuri von OakBrook Investments LLC. Außerdem sei die Wall Street insgesamt ganz gut in das neue Jahr gestartet, vor allem was die Technologie-Werte angehe. "Es sieht so aus, als ob jeden Tag ein anderer Analyst sein Preisziel für Google anhebt", fügte er mit Blick auf den Internetkonzern hinzu.

Goldman Sachs hatte seine Gewinnprognose für das Jahr 2005 für Google auf 5,75 Dollar von 5,68 Dollar je Aktie angehoben. Auch den Gewinnausblick für Yahoo korrigierte die Investmentbank nach oben. Google-Papiere verteuerten sich daraufhin um 3,2 Prozent auf 465,66 Dollar. Yahoo-Titel stiegen um 4,1 Prozent auf 43,21 Dollar. Investoren hatten zudem mit Spannung auf die Yahoo-Präsentation auf der Messe in Las Vegas gewartet. Der Konzern hat dort neue Produkte vorgestellt, die die Nutzung von Yahoo-Diensten auf Mobiltelefonen und im Fernseher erleichtern sollen.

Seite 1:

Wall Street profitiert von weniger Zinsängsten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%