Marktbericht New York
Wall Street verbucht leichte Gewinne

Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die US-Börsen am Donnerstag mit einem leichten Plus geschlossen. Erfreuliche Nachrichten aus dem Technologie-Sektor und vom Einzelhandel gaben der Wall Street Auftrieb.

HB NEW YORK. Technologie-Titel profitierten von einer verbesserten Broker-Bewertung des Halbleiter-Sektors, besonders der Kurs des weltgrößten Chipherstellers Intel zog daraufhin deutlich an. Auch der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart rechnet mit mehr Gewinn als bisher veranschlagt, was Sorgen vor einer Konsumschwäche in den USA zerstreute.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,44 Prozent fester bei 12 581 Punkten. Im Handelsverlauf hatte er sich zwischen 12 649 und 12 497 Stellen bewegt. Der breiter gefasste S&P-500 notierte 0,45 Prozent höher bei 1 360 Zählern. Der Technologie-Index Nasdaq-Composite stieg 1,27 Prozent auf 2351 Stellen.

Intel-Aktien verteuerten sich um drei Prozent auf 22,08 Dollar, nachdem die Bank of America die US-Halbleiterbranche hochgestuft hatte.

Die Investmentbank JP Morgan hob zudem ihren Gewinnausblick für den US-Computerhersteller Apple im zweiten Quartal wegen guter Geschäfte mit dem MacBook an. Apple-Papiere gewannen um zwei Prozent an Wert auf 154,55 Dollar. Da Apple als Barometer für die Branche gilt, griffen die Händler in der Folge auch bei anderen Technologie-Titeln zu.

Für gute Stimmung sorgte zudem die Ausweitung der Übernahmeschlacht um Yahoo. Auch die in den Übernahmekampf um Yahoo verstrickten Software- und Internetkonzerne Microsoft und Google verbuchten Kursgewinne. Nach US-Zeitungsberichten wird der Medienmogul Rupert Murdoch Microsoft möglicherweise bei dessen Angebot für Yahoo zur Seite springen. Yahoo schmiedete zugleich mit Time Warners AOL und Google Allianzen zur Abwehr von Microsoft. Yahoo-Anteilsscheine legten um drei Prozent auf 28,59 Dollar zu.

Seite 1:

Wall Street verbucht leichte Gewinne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%