Marktbericht New York
Zinssorgen erschüttern US-Börsen

Inflations- und Zinssorgen haben den US-Börsen am Mittwoch ein deutliches Minus beschert.

HB NEW YORK. Anleger stießen zumeist zinssensible Bank- und Industrieaktien ab. Die Verkäufe wurden vor allem von der Angst vor einer weiteren Zinserhöhung der US-Notenbank Fed getrieben. Eine weitere Erhöhung des Leitzinses im Juni ist nach Ansicht von Analysten nach dem am Mittwoch bekannt gegebenen, unerwarteten Anstieg der US-Inflation wahrscheinlicher geworden.

Vor allem der teure Ölpreis trug zum Inflationswachstum bei. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 1,88 Prozent leichter bei knapp 11.206 Punkten. Im Handelsverlauf hatte er sich zwischen 11.174 und 11.410 Stellen bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,68 Prozent auf 1270 Zähler, der Technologie-Index Nasdaq gab 1,5 Prozent auf 2196 Punkte nach.

„Am härtesten wurden diejenigen Aktien getroffen, die ohnehin nicht zu den Lieblingen der Wall Street gehören“, sagte Christopher Zook von CAZ Investments. Als Beispiele nannte er Industrie- und Rohstoffwerte sowie die Papiere von Energieunternehmen.

Die Anteilsscheine des US-Mischkonzerns 3M gehörten mit einem Minus von 2,18 Prozent auf 84,42 Dollar zu den größten Verlierern im Dow Jones, die Aktien des Baumaschinenherstellers Caterpillar gaben 1,85 Prozent auf 75,91 Dollar nach.

Auch die Aktien des US-Flugzeugbauers Boeing verzeichneten Einbußen. Sie gaben 3,04 Prozent auf 83,77 Dollar einbüßten. Die Anteilsscheine des zweitgrößten US-Geldhauses Bank of America verloren um 2,18 Prozent auf 48,56 Dollar. Die Papiere der Investment-Bank JP Morgan Chase verbilligten sich um 2,41 Prozent auf 43,25 Dollar.

Seite 1:

Zinssorgen erschüttern US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%