Marktbericht Österreich: ATX behauptet sich

Marktbericht Österreich
ATX behauptet sich

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 4,13 Punkte oder 0,17 Prozent auf 2 465,42 Einheiten. Der ATX beendete einen unspektakulären Handelstag mit etwas höheren Notierungen.

HB WIEN. Nach den deutlichen Vortagesgewinnen gab es bei einigen Werten Gewinnmitnahmen zu beobachten, berichtete ein Händler. Die Zinsentscheidung der EZB sowie die veröffentlichten US-Konjunkturdaten brachten keine allzu starken Impulse, hieß es weiter.

Umsätze und Meldungslage in Wien fielen dünn aus. Zu den auffälligsten Werten zählten laut einem Händler Voestalpine , die mit plus 1,73 Prozent auf 24,95 Euro an die klaren Vortagesgewinne anknüpfen konnten. Marktteilnehmer verwiesen hier erneut auf einen starken europäischen Rohstoff-Sektor.

Unter den heimischen Bankwerten schlossen Erste Group 0,53 Prozent schwächer bei 29,80 Euro. Raiffeisen International schwächten sich um 0,63 Prozent auf 32,96 Euro ab. Bei den Versicherern tendierten Vienna Insurance Group 0,56 Prozent auf 37,19 Euro leichter.

Im Immobilien-Sektor kamen CA Immo International nach dem Kurssprung vom Mittwoch leicht zurück und verloren 0,66 Prozent auf 5,99 Euro. Immofinanz zählten mit einem Anstieg um 2,60 Prozent auf 2,72 Euro hingegen zu den größeren Gewinnern.

Conwert schlossen 2,04 Prozent im Plus bei 9,40 Euro. Die Analysten von JP Morgan haben ihre Einstufung "neutral" bestätigt und das Kursziel von 9,20 auf 10,00 Euro nach oben revidiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%