Marktbericht Österreich
ATX dreht spät ins Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei schwachem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 21,98 Punkte oder 0,61 Prozent auf 3 580,93 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem überwiegend ruhigen Wochenauftakt.

HB WIEN. Kursrelevante Unternehmensnachrichten lagen kaum vor und auch die Umsätze blieben nur gering. Der Markt konnte sich am Vormittag vom schwachen europäischen Umfeld abkoppeln und zeitweise deutlich zulegen. Nach einer schwachen Wall Street-Eröffnung und weiter nachgebenden europäischen Börsen fiel aber auch der Wiener Markt im Späthandel ins Minus.

Belastet wurde der ATX dabei von der Kehrtwende einiger Indexschwergewichte. So rutschten Voestalpine nach anfänglichen Gewinnen in die Verlustzone und schlossen 1,81 Prozent schwächer bei 40,70 Euro. Schwach zeigten sich auch die beiden schwer gewichteten Bankwerte. Raiffeisen verloren 1,51 Prozent auf 78,30 Euro, Erste Bank fielen um 0,74 Prozent auf 40,30 Euro. OMV ermäßigten sich um 0,55 Prozent auf 43,50 Euro. Ein kleines Plus gab es für Telekom Austria , die Aktie befestigte sich leicht um 0,23 Prozent auf 13,17 Euro.

Gegen den Trend gesucht waren Verbund und stiegen um 1,41 Prozent auf 50,90 Euro. Größter Gewinner im Prime Market waren bei allerdings sehr geringen Umsätzen Century Casinos. Die Aktie konnte sich mit einem Plus von 9,38 Prozent auf 1,75 Euro großteils von ihren Vortagesverlusten erholen. Tagesverlierer im Prime Market waren BWT mit einem Minus von 6,25 Prozent auf 21,30 Euro. Größere Abschläge gab es auch für Mayr-Melnhof, die Aktie fiel um 4,55 Prozent auf 54,69 Euro.

Mit Spannung verfolgt werden am Markt weiter Aussagen zum künftigen Schicksal der Austrian Airlines Group (AUA) . Verkehrsminister Werner Faymann hatte seine Forderung nach einer heimischen Sperrminorität an der AUA bei einem Verkauf der Airline zuletzt bekräftigt. An der Börse fielen AUA am Montag bei geringen Umsätzen um 1,00 Prozent auf 3,96 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%