Marktbericht Österreich
Bankenwerte beflügeln ATX-Index in Wien

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei hohem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der ATX stieg 66,2 Punkte oder 1,41 Prozent auf 4 753,29 Einheiten. Beflügelt wurde der Index nach der geglückten Kapitalerhöhung von Raiffeisen von den heimischen Bankenwerten. Raiffeisen schloss die Mega-Kapitalerhöhung erfolgreich ab und holte sich dadurch 1,24 Mrd. Euro Kapital von der Börse. Die jungen Aktien wurden zu 104 Euro zugeteilt.

Die RI-Aktie sprang zum Sitzungsende um 5,70 Prozent auf 111,25 Euro in die Höhe. Die Experten der WestLB bekräftigten ihre Kaufempfehlung "add" für die RI-Aktien. Auch das Kursziel von 121 Euro behielten sie bei. Die Aktie biete eine gute Möglichkeit vom erwarteten starken Ertragswachstum in der CEE-Region zu profitieren, hieß von Analystenseite.

Erste Bank verteuerten sich um 2,93 Prozent auf 57,95 Euro. "Erste Bank -Titel wurden von Raiffeisen mitgezogen", sagte ein Händler. In Summe bescherten die beiden Bankentitel dem ATX einen Zuwachs von fast 60 Punkten.

OMV verbilligten sich 1,70 Prozent auf 48,70 Euro. An den vergangenen drei Handelstagen zogen die OMV-Papiere jedoch etwa fünf Prozent an. In der Übernahmeschlacht zwischen der österreichischen OMV und dem ungarischen Energiekonzern MOL hat die EU-Kommission den Druck auf Ungarn erhöht, wurde heute bekannt.

Analysteneinschätzungen wurden zur Telekom Austria publik, die TA-Aktie erhöhte sich um 0,53 Prozent auf 18,95 Euro. Sal. Oppenheim verbesserte die Anlageempfehlung nach dem Erwerb der weißrussischen MDC von "reduce" auf "neutral". Das Oppenheim-Kursziel liegt derzeit bei 19,50 Euro. Die RCB und Dresdner Kleinwort bestätigten ihre Kaufempfehlung für die TA-Anteilsscheine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%