Marktbericht Österreich
Börse Wien: ATX verliert über zwei Prozent

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 2,39 Prozent auf 1 428,54 Einheiten. Der Leitindex geriet im Tagesverlauf gehörig unter Druck und rutschte zwischenzeitlich um gut vier Prozent ab.

HB WIEN. Am Nachmittag konnte der Leitindex im Windschatten der freundlichen US-Börsen seine Abschläge wieder etwas eingrenzen. Die Finanztitel standen erneut im Blickpunkt. "Die schlechten Nachrichten scheinen kein Ende zu nehmen", kommentierte ein Marktteilnehmer.

Bei den heimischen Versicherern verloren Uniqa nach deutlich schwächerem Verlauf 3,78 Prozent auf 13,75 Euro. Vienna Insurancex Group verbilligten sich nach volatilem Verlauf leicht um 0,24 Prozent auf 16,75 Euro. Bankwerte zeigten sich ohne klare Richtung. Erste Group büßten 5,28 Prozent auf 7,00 Euro ein, während Raiffeisen International um 2,02 Prozent auf 15,15 Euro zulegen konnten.

Voestalpine verloren im Vorfeld der für Mittwoch anstehenden Ergebnisveröffentlichung 3,86 Prozent auf 11,97 Euro. OMV rutschten um 2,53 Prozent auf 19,25 Euro ab und Verbund gaben um 0,94 Prozent auf 26,25 Euro nach. Telekom Austria mussten ein Minus von 2,06 Prozent auf 9,50 Euro hinnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%