Marktbericht Österreich
Börse Wien: Finanzwerte unter Druck

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei hohem Volumen mit satten Abschlägen beendet. Der ATX fiel um 4,94 Prozent auf 1943,46 Einheiten. Nach einer positiven Eröffnung verlor der Leitindex im gesamten Tagesverlauf sukzessive an Wert.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei hohem Volumen mit satten Abschlägen beendet. Der ATX fiel um 4,94 Prozent auf 1943,46 Einheiten. Nach einer positiven Eröffnung verlor der Leitindex im gesamten Tagesverlauf sukzessive an Wert. Eine Reihe schwacher Konjunkturdaten belastete die Stimmung an den Märkten. Europaweit standen Finanzwerte unter großem Abgabedruck. Vor dem Hintergrund enttäuschender Ergebnisse beim niederländischen Finanzkonzern ING rutschten die großen Finanztitel geschlossen an das Ende des Euro-Stoxx-50.

In Wien verzeichneten Erste Group-Anteilsscheine einen massiven Kursverfall von 15,92 Prozent auf 17,11 Euro. Die Aktien des Mitbewerbers Raiffeisen International schlossen mit einem Abschlag von 8,62 Prozent bei 26,50 Euro. Auch Voestalpine zählten zu den größten Tagesverlierern mit einem Minus von 8,76 Prozent bei 15,10 Euro. Deutlich unter Druck standen auch die heimischen Immobilienwerte. Mit einem Kursrutsch von 17,05 Prozent auf 5,11 Euro stellten CA Immobilien Anlagen den Tagesverlierer im prime market. CA Immo International brachen um 9,97 Prozent auf 3,52 Euro ein. Immoeast verloren 9,84 Prozent auf 1,65 Euro und Sparkassen Immobilien gingen mit einem Minus von 6,42 Prozent bei 3,79 Euro aus dem Handel.

Mit einem Kursgewinn von 0,28 Prozent auf 10,63 Euro konnten sich Telekom Austria trotz schwacher Quartalszahlen gegen den negativen Trend stemmen. Zu den wenigen Gewinnern zählten auch die defensiven Verbund-Werte. Die Aktien stiegen um 1,28 Prozent auf 34,00 Euro. Wienerberger gingen unverändert gegenüber dem Vortagesschluss bei 8,05 Euro aus dem Handel. bwin schlossen mit einem Gewinn von 2,19 Prozent bei 28,01 Euro. OMV-Anteilsscheine notierten zu Handelsschluss mit einem Abschlag von 0,73 Prozent bei 24,53 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%