Marktbericht Österreich
Kleines Plus nach guten US-Daten

Die Wiener Börse hat am Freitag mit etwas höheren Notierungen geschlossen. Der ATX stieg um 10,57 Punkte oder 0,43 Prozent auf 2 475,99 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem ruhigen Wochenausklang.

HB WIEN. Mangels neuer Unternehmensnachrichten aus Österreich orientierte sich die Wiener Börse vor allem am internationalen Börsenumfeld, und dort stand am Freitag alles im Zeichen des US-Arbeitsmarktberichts. Die am Nachmittag veröffentlichten US-Daten waren weniger schlimm als befürchtet ausgefallen und trieben damit weltweit die Börsen nach oben.

Den Daten zufolge ist die Zahl der Beschäftigten in den USA im August um 54 000 und damit deutlich geringer als erwartet zurückgegangen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Rückgang von rund 100 000 gerechnet.

Auch in Wien konnte der ATX nach den guten Daten nach anfänglichen Verlusten ins Plus drehen, die Gewinne blieben aber moderat. Die meisten Kursbewegungen am heimischen Aktienmarkt blieben aber in engen Spannen.

Größter Gewinner im prime market waren CA Immo Anlagen mit einem Plus von 3,95 Prozent auf 9,85 Euro. Auch andere Immo-Aktien wie Immofinanz (plus 1,43 Prozent auf 2,76 Euro) konnten deutlicher zulegen. Gut gesucht waren Wienerberger und stiegen um 2,28 Prozent auf 11,00 Euro. Unter den weiteren Schwergewichten stiegen Raiffeisen International um 2,00 Prozent auf 33,62 Euro.

Strabag stiegen nach neuen Analystenempfehlungen um 1,70 Prozent auf 17,07 Euro. Die Unicredit hat ihr Kursziel für die Aktie am Freitag von 27 auf 24 Euro gesenkt, die RCB hat ihr Kursziel von 24,50 auf 21,00 Euro reduziert. Beide Institute haben aber ihre Empfehlung "buy" für die Aktie bekräftigt.

Größere Verlierer gab es am Freitag nicht. Etwas unter Druck kamen am Freitag Verbund und fielen um 1,17 Prozent auf 27,40 Euro. A-Tec fielen um 1,53 Prozent auf 5,92 Euro. (Forts.) mik/APA/fn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%