Marktbericht Österreich
Wiener ATX-Index geht freundlich ins Wochenende

Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag bei hohem Volumen gut behauptet beendet. Der ATX stieg 7,40 Punkte oder 0,15 Prozent auf 4 796,48 Einheiten. Bestimmendes Thema am Markt war der mit Spannung erwartete Börsengang des Baukonzerns Strabag.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag bei hohem Volumen gut behauptet beendet. Der ATX stieg 7,40 Punkte oder 0,15 Prozent auf 4 796,48 Einheiten.

Die Strabag-Aktie schloss an ihrem ersten Handelstag bei 49,90 Euro und damit um 6,17 Prozent über ihrem Ausgabepreis von 47,00 Euro. Im Verlauf war das Papier bis auf 51,19 Euro gestiegen, kam am Nachmittag aber wieder von ihren Tageshochs zurück.

Auch die Umsätze am ersten Börsentag des bisher größten Börsengangs in Wien waren sehr hoch. 7 890 379 Stück und damit mehr als ein Viertel der angebotenen Aktien wechselten gleich am ersten Tag den Besitzer.

Angesichts der deutlichen Überzeichnung des Papiers hatten Händler bereits in der Früh mit starken Gewinnen gerechnet. In den kommenden Tagen werde die Kursentwicklung nun vor allem vom Börsenumfeld abhängen, meinten Händler.

Abseits der Strabag gestaltete sich das Geschäft überwiegend ruhig. Der ATX konnte nach einem verhaltenen Start im Verlauf dank der Nachfrage in einzelnen Blue Chips zulegen, kam am Nachmittag aber wieder in die Nähe der Vortagesniveaus zurück.

Stark gesucht waren am Freitag Erste Bank . Die Papiere gewannen bei höherem Volumen 0,77 Prozent auf 57,70 Euro. Telekom Austria gewannen 1,03 Prozent auf 18,71 Euro. Intercell stiegen um 1,93 Prozent auf 27,98 Euro.

Unter Druck kamen zum Wochenschluss einige Immobilienwerte. So büßten Immofinanz Immobilien Anl. 3,59 Prozent auf 8,05 Euro ein. Conwert verloren 2,43 Prozent auf 12,85 Euro. Immoeast Immobilien Anlagen fielen um 1,41 Prozent auf 8,40 Euro. Größter Kursverlierer im Prime Market waren SW Umwelttechnik mit einem Minus von 7,16 Prozent auf 90,20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%