Marktbericht
Osteruopas Börsen landen im Plus

Die osteuropäischen Börsen haben am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. In Prag, Warschau und Budapest konnten die Indizes teils deutlich zulegen. Kurstreiber waren besonders Finanztitel.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Prag gewann der PX 1,60 Prozent auf 1 114,50 Punkte. Wie an den europäischen Börsen legten die Finanztitel massiv zu. Die Titel der Komercni Banka rückten um 2,24 Prozent auf 3 885,00 Kronen vor. Nach höheren Ölpreisen konnten auch Titel aus dem Energiebereich an Wert zulegen. Die Aktien des Schwergewichtes Ceske Energeticke Zavody (CEZ) verteuerten sich um 1,67 Prozent auf 859,10 Kronen. Unipetrol stiegen um 1,45 Prozent auf 136,25 Kronen.

In Warschau stieg der WIG-20 um 0,36 Prozent auf 2 359,88 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 0,29 Prozent auf 39 925,72 Einheiten. Auch in Warschau zeigten sich die Bankenpapiere mehrheitlich mit höheren Kursen. Bank Pekao legten um 1,66 Prozent auf 171,90 Zloty. Die Amica-Papiere verteuerten sich massiv um 6,17 Prozent auf 17,55 Zloty. Das Unternehmen steht nach Medienberichten vor dem Verkauf von zwei Fabriken an Samsung Electronics im Volumen von 69 Mill. Dollar.

In Budapest rückte der BUX um 0,33 Prozent auf 20 723,85 Einheiten vor. OTP Bank gewannen 0,52 Prozent auf 5 379 Forint, aber FHB Land Credit & Mortgage Bank verloren 0,93 Prozent auf 1 270 Forint. Magyar Olay es Gazipari (Mol) begann mit Probebohrungen im Irak, wie bekannt wurde. Die Analysten von KBC Securities bewerteten die Nachrichten als kursneutral. Die Mol-Papiere verabschiedeten sich mit plus 1,44 Prozent auf 15 830 Forint aus dem Handelstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%