Marktbericht Osteuropa: Börsen ohne klare Richtung

Marktbericht Osteuropa
Börsen ohne klare Richtung

Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes sind uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Während in Prag Verluste verzeichnet wurden, endete die Börse in Budapest nahezu unverändert. Warschau schloss derweil im Plus.
  • 0

Warschau/Prag/BudapestDie wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes sind am Montag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Während in Prag Verluste verzeichnet wurden, endete die Börse in Budapest nahezu unverändert. Warschau ging mit einem Plus aus dem Handelstag.

In Prag fiel der PX um 0,84 Prozent auf 1.222,60 Zähler. In einer verhaltenen internationalen Börsenstimmung musste auch die tschechische Börse einen negativen Wochenstart hinnehmen. International belasteten vor allem die weiter gestiegenen Rohölnotierungen.

Fundamentale Nachrichten lagen in Prag nicht vor. Die auffälligsten Kursbewegungen absolvierten zu Beginn der neuen Handelswoche Cetv mit minus 3,65 Prozent auf 343,00 Tschechische Kronen und die Papiere des Immobilienunternehmens Orco mit einem Kurszuwachs von 5,41 Prozent auf 218,20 Kronen.

Unter den Schwergewichten verbilligten sich Erste Group um 1,62 Prozent auf 875,10 Kronen und die Papiere des Wettbewerbers Komercni Banka gaben um 1,15 Prozent auf 4230 Kronen nach. Die Titel des Energieunternehmens Ceske Energeticke Zavody (CEZ) gingen um moderate 0,06 Prozent auf 808,50 Kronen nach unten.

In Budapest legte der Bux um 0,02 Prozent auf 22.941,41 Zähler zu. In einem verhaltenen internationalen Umfeld absolvierte der Index einen ruhigen Wochenstart. Im Blickfeld der Leitbörsen stand ein weiter gestiegener Rohölpreis. Die Aktien des ungarischen Ölunternehmens Mol schlossen unverändert bei 24.300 Ungarischen Forint.

Nach den zum Wochenschluss präsentierten Zahlen zum vierten Quartal standen weiterhin OTP Bank im Fokus der Akteure. Das Management der Bank hatte angekündigt, dass erstmals nach drei Jahren wieder eine Dividende ausgeschüttet werde. Die Analysten von KBC Securities bewerten die Titel weiterhin mit "buy" und einem "fair value" von 8.106 Forint. Die OTP-Papiere schlossen mit mit plus 0,44 Prozent auf 5.550 Forint.

Seite 1:

Börsen ohne klare Richtung

Seite 2:

Kommentare zu " Marktbericht Osteuropa: Börsen ohne klare Richtung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%