Marktbericht Russland
Börse Moskau: Schweinegrippe bringt Verluste

Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit Verlusten geschlossen. Nach trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 2,39 Prozent bei 784,01 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 4,164 Mill. Dollar (3,205 Mill. Euro).

HB MOSKAU. Der russische Markt sei den schwachen internationalen Börsen gefolgt, hieß es in Moskau. Analysten erklärten den Trend wie am Vortag mit der Angst der Anleger vor der Schweinegrippe. Belastet hätten auch niedrige Ölpreise und eine schwache Eröffnung der US-Börsen.

Gazprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 1,35 Prozent auf 142,0 Rubel (3,252 Euro) nach. Im RTS-Handel in Moskau schlossen Gazprom mit minus 2,33 Prozent bei 4,2 Dollar. Rosneft rutschten um 5,14 Prozent auf 4,743 Dollar ab. Lukoil verbilligten sich um 1,84 Prozent auf 42,7 Dollar.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > notierten 5,0 Prozent schwächer bei 76,0 Dollar. Polus Soloto büßten um 0,97 Prozent auf 41,0 Dollar ein. Mechel rutschten um 5,79 Prozent auf 5,7 Dollar ab. Sberbank verzeichneten einen Abschlag von 2,71 Prozent auf 0,7 725 Dollar. MTS gingen mit minus 4,74 Prozent bei 4,62 Dollar aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%