Marktbericht Russland
China-Vorgaben stützen die Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt ist fester in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Montag 0,83 Prozent im Plus bei 1 600,36 Punkten.

HB MOSKAU. Der Umsatz stieg auf 6,057 Mill. Dollar (4,349 Mill. Euro). Gestützt hätten feste Indizes an asiatischen Börsen, die ihrerseits von günstigen Wirtschaftsdaten aus China profitierten, sagten Händler.

Gazprom verloren im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse 0,46 Prozent auf 170,2 Rubel (3,959 Euro). In Moskau gab die Aktie um 1,69 Prozent auf 5,545 Dollar nach. Transneft-Vorzugsaktien gingen mit minus 0,74 Prozent bei 1 201,0 Dollar vom Markt. Norilsk Nickel notierten 1,19 Prozent schwächer bei 182,799 Dollar.

Sberbank schlossen gut behauptet mit plus 0,18 Prozent bei 3,32 Dollar. VTB zogen um 3,52 Prozent auf 0,00 352 Dollar an. Baschkirenergo verzeichneten einen Abschlag von 0,83 Prozent auf 2,4 Dollar. Aeroflot kletterten um 4,2 Prozent auf 2,48 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,83 Kopeken auf 30,7 738 Rubel je Dollar (Freitag: 30,7 821). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubel um 25,92 Kopeken auf 42,9 848 Rubel (Freitag: 42,7 256).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%