Marktbericht Russland
Hohe Leitzinsen in China belasten die Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt hat seinen Sinkflug fortgesetzt. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Mittwoch 0,88 Prozent im Minus bei 1 556,74 Punkten.

HB MOSKAU. Der Umsatz schrumpfte auf 3,586 Mill. Dollar (2,587 Mill. Euro). Belastet habe die Entscheidung der Finanzbehörden Chinas vom Vortag, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte anzuheben, sagten Analysten. Steigende Ölpreise hätten den Fall beim Index verlangsamt.

Gazprom notierten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse behauptet mit plus 0,01 Prozent bei 163,2 Rubel (3,845 Euro). Transneft-Vorzugsaktien bauten ihren Vortagsgewinn um 1,6 Prozent auf 1 270,0 Dollar weiter aus.

Severstal verzeichneten einen Abschlag von 6,52 Prozent auf 14,5 Dollar. Polus Soloto legten um 1,0 Prozent auf 50,5 Dollar zu. Vsmpo Avisma verloren 0,52 Prozent auf 96,5 Dollar. Sberbank schlossen mit minus 0,63 Prozent bei 3,14 Dollar. Lenenergo gaben um 1,71 Prozent auf 0,865 Dollar nach. Aeroflot kletterten um 2,54 Prozent auf 2,42 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 38,17 Kopeken auf 30,7 968 Rubel je Dollar (Vortag: 30,4 151). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 14,28 Kopeken auf 42,4 411 Rubel (Vortag: 42,2 983).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%