Marktbericht Schanghai
Chinas Börse erneut auf Talfahrt

Die Aktienkurse an den chinesischen Börsen sind am Donnerstag nach der kurzzeitigen Erholung vom Vortag wieder auf Talfahrt gegangen. Der Schanghai-Composite-Index fiel am Donnerstag um 6,5 Prozent, nachdem er sich am Mittwoch um 5 Prozent von einem zehn Tage andauernden Kursverfall erholt hatte.

HB HONGKONG/PEKING. Die Tageszeitung "Shanghai Daily" führt die jüngste Kursentwicklung auf Aussagen des chinesischen Zentralbankchefs Zhou Xiaochuan zurück. Dieser hatte am Mittwoch bei einem Besuch in den USA die Bewältigung der Inflation weiterhin als vorrangiges Ziel der chinesischen Wirtschaftspolitik bezeichnet.

Zhous Aussagen hätten die Sorgen der Investoren vor weiteren Maßnahmen der Regierung gegen steigende Preise erneuert, schreibt die Zeitung. Zudem seien die Investoren offenbar weniger optimistisch, dass die Regierung einschreiten könnte, um die Negativentwicklung an Aktienmärkte aufzufangen.

Höhere Ölpreise, negative Vorgaben von der Wall Street und die Talfahrt an chinesischen Inlandsbörsen haben auch die Aktienkurse an der Hongkonger Börse gedrückt: Die Aktienkurse büssten mehr als 2 Prozent ein. Der Hang Seng Index fiel unter die 23 000 Punkte-Marke und schloss bei 22 787,6 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%